Reisebericht Usbekistan

Reisebegleitend Usbekistan

Ein Reisebericht über eine Reise nach Usbekistan. Im Reisebericht möchte ich über meine Erfahrungen aus Usbekistan berichten und meine Eindrücke in Bildern zeigen. Die Welt will entdeckt werden und ich bin froh, dass ich Sie als Chronist in das "geheimnisvolle Usbekistan" mitnehmen kann. Ich denke an das bei Reisefieber Reisen gebuchte Programm. Ein Reisebericht aus Usbekistan, Buchara und Samarkand.

Travelogue Usbekistan Seidenstraße Erfahrung: Taschkent, Smarkand, Shaxrisabz, Chiwa

Das sollte etwas ganz Spezielles sein, eine Fahrt, die nicht jeder macht. Ich bin also durch alle Arten von Zielen im Netz gegangen. Seitdem ich viel unterwegs bin, war ich schon so gut wie immer. Aber dann kam ich auf ein Gebot von Kiwi Tours, der eine Fahrt nach Usbekistan gemacht hatte, entlang der Seidenstrasse.

Ich bin im Allgemeinen kein Gruppen-Reisender, aber die Fahrt wurde so wunderschön dargestellt, dass ich mich auf das Erlebnis einzulassen wünschte. So wurde ich erst einmal schlau: Usbekistan hat eine wechselvolle Vergangenheit, angefangen bei den nomadischen und den niedergelassenen Farmer. Bei Kiwi Tours war der Dienst ausgezeichnet, ich war immer sehr gut und nett am Apparat, der Organisator bekam mein Visa und nahm sich meiner kleinen Nachfragen an.

Eine große "Kiwi Tours"-Schilderung gab mir Recht. Es lief ziemlich gut. Ich glaubte an die Kälte Usbekistans. Älteren Reisenden kann ich nur raten, eine gebuchte Tour nicht im Sommer, sondern von Maerz bis Maerz oder in den Monaten Septembern und Oktobern zu buchen.

Dies ist die schönste Zeit zu reisen. Wir wurden am Flugplatz von unserer Reisebegleiterin, Frau Barno, freundlich begrüßt. Ich habe sehr gut und verständlich gesprochen und während der Fahrt konnte ich sehen, dass sie viel Wissen über die Gegend, die Menschen und die Historie hatte, das sie uns Teilnehmern auf eine gute und interessante Weise vermittelt hat.

Dieses Städtchen hat mich wirklich umgebracht. Der nächste Tag ging es weiter nach Samarkand, eine der aeltesten Staedte der Erde. Durch den mongolischen Machthaber Tamerlan wurde Samarkand zur Reichshauptstadt. In Samarkand gibt es viele schöne arabische Gebäude. Wo auch immer feine Mosaiken, die immer wieder einen neuen Farb- und Musterhöhepunkt setzen.

An der blauen Fassade des Mausoleums von Emir G ur, der 44 m hohen Kalotte der Hanim-Moschee von L'Bibi in leuchtendem Dunkelblau, den schönen türkisfarbenen Ornamenten an allen Ecken. Größter Pluspunkt unserer bisherigen Häuser war, dass sie wunderschön im Zentrum gelegen waren, so dass ich auch hier in die alte Stadt laufen konnte.

Die meisten der Teilnehmer hatten während der Fahrt Magen- oder Darmbeschwerden. Unsere nächste Fahrt ging von Samarkand nach Shaxrisabz, der Heimat des großen und brutalen Machthabers Tamerlan. Dann sind wir zurück nach Samarkand gefahren, wo wir etwas Zeit für uns hatten.

Auf der Suche nach einem Internetcafé, um meine E-Mails abzurufen. Ich wollte das, und nach einem kleinen Drink habe ich meine Dinge gepackt und bin durch die ganze Gegend gezogen. Etwas Zeit für mich zu haben, allein zu sein, meine Überlegungen organisieren zu können, das machte die Fahrt für mich neben den großen Impressionen noch angenehmer.

Wir haben Samarkand am folgenden Tag verlassen. Bukhara ist eine 1001-jährige und eine Übernachtung. Durch die engen Gässchen der alten Stadtmitte erfahren wir das behagliche Wohnen der Einwohner dieser traumhaften Metropole, die trotz sowjetischer Beherrschung eine durchaus orientalisch geprägte ist. Bei unserer Entdeckungsreise machen wir Halt in einer kleinen Backstube, wo wir uns ansehen können, wie das usbekische Gebäck zubereitet wird.

Schöner Umweg in die Sowjetwelt der Großstadt. Es wird Zeit, unsere Fahrt ist zu Ende. Insgesamt kann ich diese Tour nur weiterempfehlen. Hier hat Kiwi Tours ein Ziel erreicht, das es wirklich wert ist, erkundet zu werden. Wir haben einige sehr gute Menschen kennengelernt und können uns wieder eine Fahrt mit einer Gruppe ausdenken.

Mehr zum Thema