Reiseberichte Nordindien

Nordindien Reisen

Auf dieser Seite finden Sie Reiseberichte, Reisekommentare und Reisebewertungen unserer Kunden, die mit uns in Indien gereist sind. Reisende nach Indien erleben oft einen Kulturschock. Der Reisebericht über "Incredible India" und das "unglaubliche Indien" und die Eindrücke einer Reise durch das bunte Rajasthan. Geistiges Indien: Rundreise von Delhi nach Varanasi. Der Reisebericht und Kommentare über die Reise nach Indien.

Reiseberichte & Blogs aus Indien

Armseligkeit begegnet in Indien Lebenslust. Abgeschieden inmitten der Ost-Khasi-Berge in Meghalaya, Indien, befindet sich das kleine Dörfchen Kongthong. Es gibt keine Vornamen in Kongthong. Hier ist Pynshai aufgewachsen und leitet uns durch das Dörfchen seiner Jugend. Das ist ermüdend und unergründlich. Sie lernen hier 23 Merkwürdigkeiten aus dem entfernten Teilkontinent kennen, die Sie noch nicht kannten.

Vor mehr als 2500 Jahren wurde im nördlichen Indien die viertgroesste Welt-Religion erwaehnt. In der Manikarnika Ghat, einer der Stufen zum Flurufer, werden jeden Tag bis zu 200 Körper niedergebrannt.

Reisejournal: Buntes Nordindien - Indien

In Indien waren uns millionenfach die Gottheiten unbekannt. Das ist der nicht heilige und schauderhafte Dschungel. Nach Nordindien, der klassischen Tour durch Rajasthan, aber mit dem auch Varanasi genannten Bénares. Nordindien kann man nicht erforschen, ohne den Globus zu sehen! Lediglich toten Hunden, toten Kindern, jetzt sündlosen und gefährlichen Abfällen kommen schwimmend, während die Indianer in der Nähe des Ufers im Gebiet der Gamaschen das Reinigungsritualbad im Gang einnehmen, das, wie man hören und lesen kann, viele nicht Überleben.

Waehrend die Linke, die Rechte und die Verwandten ihre Verstorbenen abfackeln. Man schwamm im Großen Saal, fast im Großen Saal. Wir sind in Nepal in den Sturzbächen des Bothe Koshi gefahren - in Nepal kommen alle Ströme aus dem Himalaya und münden in den Flusslauf, im Oberlauf sind sie recht rein - über Wasser und verschluckt, ohne Schäden zu ertragen.

Aber je näher sie dem Osten kommen, desto reiner wird das Gebiet. Nun präsentiert sich die Umgebung in großer landschaftlicher Vielfalt, im westlichen Teil die Tharrwüste, im südlichen Teil das Aravalli-Gebirge. Tempeln über Tempeln und Göttern über Göttern auf der linken und rechten Seite, mächtige Burgen mit feingeschliffenen Fries, Palästen und Havelis, private Villen.

Sonne und Wolkenbruch; die westliche Einöde. Besiedelt von Kamele mit Touristen an der Spitze. Es gibt viele bekannte Orte entlang des Weges: Delhi, Jaipur, Jisalmer, einzigartig, in der Mitte der Sahara, die eine beeindruckender als die andere, darunter Jodhpur, die blau gefärbte Großstadt, die Brahmanenstadt, Mitglieder der höchsten Kasten. Das Gerüst wird auf Bambusstäben bis zum höchsten Stockwerk aufgebaut, manche starten erst im fünften Stockwerk oder so, aus einem Dachfenster heraus, und erreichen bis in den zwanzigsten Stock, Betonplatten werden ebenfalls mit Bambusstäben gestützt.

Es ging mit den Tieren auf dem Rücken von Tieren wie z. B. Kamele und Delfinen, mit dem Fahrrad oder mit dem Flugzeug. Auf einem geöffneten Holzrahmen mit Rollen, durch Kamele geschleppt, sind wir hoch auf einer Sanddüne in die Einsamkeit gefahren. Unser Blick auf die Welt hat sich mit jeder Asienreise verändert.

Ohne Einbußen bei der Qualität des Lebens wurden die Anforderungen reduziert. Durch die Vielfalt der ubiquitären Gottheiten ist uns klar geworden, dass diejenigen, die an sie geglaubt haben, in gewisser Weise froh oder zumindest befriedigt sind und dass sie viel Unheil, Elend und Ungerechtigkeit aushalten. Sie sind furchtbar ärmlich, die Reichsten furchtbar ärmlich.

In den Frühling fahren wir nach Südindien. Loggen Sie sich ein, um Ziele zu Ihrem Interessensprofil hinzufügen zu können.

Mehr zum Thema