Reiseführer Antigua

Antigua Reiseführer

Zu den Leeward Islands im Nordosten der Karibik gehören die tief liegenden, ursprünglich vulkanischen Inseln Antigua und Barbuda. Die Bilder von Antigua (Fuerteventura Spanien) sagen mehr als tausend Worte. Alles Wichtige über Antigua und Barbuda auf einen Blick. Auf Antigua Guatemala finden Sie gute, etwas teurere Hotels, Mittelklassehotels und einige Gasthöfe. Die Stadt Antigua ist die ehemalige Hauptstadt von Guatemala.

Reiseführer Antigua Island | Sehenswürdigkeiten in Antigua Island

Christopher Columbus gab der Stadt diesen Titel zum Gedenken an die Antigua de Santa-Kirche in Sevilla.... Sie liegt in der Karibik und zählt zur Inselgruppe der Kleinen Antillen. Antigua und Barbuda sind ein Ort des gleichen Namens. Columbus entdeckte die lnsel Ende des 15. Jahrhunderts, und 1662 wurde sie zu einer britischen Coloney.

Das abenteuerliche Leben auf der ganzen Welt ist durch wertvolle historische Denkmäler bestimmt, deren Besuch heute ein Muss für die Erholung der Einheimischen ist. Nicht nur die vielen Attraktionen, sondern auch die hervorragend ausgebaute Tourismusinfrastruktur zeichnen Antigua aus. Der Hauptort der Stadt ist Saint Johns, dessen Altstadt für alle Fans der Ausflüge einen Besuch wert ist.

Nicht weit vom Meer entfernt liegen die Überreste der antiken Burg Corbinson - eine der ersten Burgen der Stadt. Die antiken Mühlen, von denen es heute über 150 gibt, sind das Markenzeichen der Stadt. Im Südwesten der lnsel ist es karger und lockt vor allem Wanderer an. Der beliebte Wanderweg Rendezvous-Trail führt durch die wunderschönen Plätze.

Hier leben mehrere hundert Vogelarten, was die Inseln noch bezaubernder und prächtiger macht. Es gibt in jedem Viertel der Antiguas viele sehenswerte Natur- und Geschichtsobjekte. Sehenswertes in der Umgebung der Antigua Island von unserem Reiseführer'Die extremen Plätze der Welt'.

mw-headline" id="Regionen">Regionen[Bearbeiten]>

Die Stadt Antigua und Barbuda befindet sich in der karibischen Region und gehört zu den Kleinen Antillen. Es besteht aus den beiden wichtigsten Inseln Antigua und Barbuda und der Vulkaninsel Rotunde. In Antigua - der südlichen und größeren der beiden wichtigsten Inseln. Die nördlichste der beiden Inseln ist Barbuda. Rotunde - kleine, unbesiedelte kleine Stadt 54 Kilometer von Antigua entfernt.

St. John's - Provinzhauptstadt von Antigua. Kodrington - auf der Barbuda. In Antigua waren wahrscheinlich seit 2400 v. Chr. Indianer des Ciboney-Stammes zu Besuch. Die indische Bezeichnung für Antigua lautete "Wadad". Die waldreiche Kolumbusinsel wurde im 11. Jahrhundert wiederentdeckt, aber nicht erobert. Nach der Muttergottes in der Domkirche von Sevilla hat er sie benannt: Santa Maria de la Antigua.

Sie war nur kurzzeitig in spanischer und französischer Hand. Im Jahre 1520 blieb der spanische Don Antonio Serrano für einige Zeit auf der lnsel. Im Jahre 1666 wurde Antigua von den Engländern erobert, aber schon 1667 wurde die lnsel im Bredaer Abkommen wieder in englisches Eigentum überführt und in der folgenden Zeit wurde sie nie wieder von einer anderen Nationalität eingenommen.

Im Jahre 1674 griffen die karibischen Indianer der Dominikanischen Inseln zum ersten Mal die Europäer an. Er kaufte große Besitztümer auf der gleichnamigen Stadt. Im Jahre 1674 kam Herr Christopher Codrington von Barbados nach Antigua. Die erste große Pflanzung mit dem Titel "Betty's Hope" wurde von ihm gegründet, er kultivierte den Zuckerrohranbau und schuf eine unverwechselbare Sklaven- und Anbaubranche.

Er kaufte die gleichnamige kleine Stadt von der englischen Königskrone im Jänner 1685, um Getreide für seine Knechte zu pflanzen, um sie zu ernähren, zu fischen und um genügend Holz für seine Plantagen zu ernten. Zur gleichen Zeit raubte sein Volk alle Boote aus, die auf den Riffs der Inseln abgestürzt waren. Von 1640 bis 1713 gab es sechs große Sklavenrevolten auf der Elbinsel.

Prinz Klaas ist nun der erste Volksheld von Antigua und Barbuda. Im Jahre 1680 wohnten 2.300 Weisse und 2.200 "Negersklaven" auf der lnsel. 1710 wohnten 2.500 Weisse und 1.000 Sklavinnen auf der Ile. Allein in den zehn Jahren zwischen 1720 und 1729 wurden mehr als 12.200 "Negersklaven" auf die lnsel geholt.

Im Jahre 1834 wohnten 2000 Weisse, 4000 "freie" Farbigen und 23.500 Sklavinnen und Sklavinnen auf der Elbinsel. 1807 wurde der Sklavenhandel von England untersagt, die Aufbewahrung durfte 30 Jahre lang fortgesetzt werden. Nachdem die Sklavenhaltung abgeschafft wurde, bekamen die Besitzer der Plantagen 415. 713 Britische Pfund vom Londoner Finanzministerium für den Tod ihrer Knechte.

Die freigesetzten Sklavinnen emigrierten wegen besserer Bedingungen nach Guyana und Trinidad. Zwischen 1847 und 1852 kommen etwa 2.500 portugiesische Arbeitskräfte von der Madeirainsel nach Antigua. Dank ihrer Präsenz wurde 1859 die Katholikenkirche auf der gleichnamigen Seite der Stadt gegründet.

Anfang des zwanzigsten Jahrhundert kam eine grössere Zahl von Syrern auf die Inseln und hat sich bis heute als Kaufmann durchgesetzt. Ab 1890 trafen 500 chinesische Gäste auf der Elbinsel ein. Weltkrieges war die lnsel ab 1941 ein bedeutender US-Militärstützpunkt. Im Jahre 1940 wurde die erste gewerkschaftliche Organisation, die Antigua Trade and Labour Union (AT & LU), gegründet.

Binnen drei Monate hatte die Union 3.000 Abgeordnete, 1956 waren es über 1.000; Beamte, Haushaltshilfen, Kaufleute, Kleinbauern, Kaufleute und Lehrkräfte; 1946 wurden die ersten fünf Abgeordnete ins Europaparlament berufen. In den Jahren 1958 - 1962 war die lnsel ein Teil der Westindianischen Vereinigung. Es dauerte bis 1968, bis eine zweite Arbeitergewerkschaft, die Antigua Workers Union (AWU), gegründet wurde.

Die progressiv arbeitende Bewegung (MPC) mit Leonard Tim Hector als Vorsitzenden ist aus dieser Vereinigung hervorgegangen. Antigua & Barbuda wurde am 11. Oktober 1981 unabhängig, obwohl die dünn bevölkerte Stadt Barbuda bis zum Ende gegen sie antrat. Nach wie vor beherrscht die Familie Bird das ganze Land.

Nicht alles ist immer richtig gelaufen und hat Antigua den fragwürdigen Namen "die korrupteste Karibikinsel " einbrachte. Von 1995 bis 1997 nahm Antigua über 3000 Einwohner der Vulkaninsel Montserrat auf. Aufgrund umfangreicher Recherchen wurde beschlossen, den Mill Reef Klub auf Antigua zu errichten.

Exxon Oil's superreicher Paul Mellon lieferte große Summen für den Bau des Krankenhauses in den USA und einige qualifizierte Absolventen bekamen ein Schulstipendium. Nach der Machtübernahme von Fidel Castro in Kuba und der Verhängung einer Inselblockade durch die USA haben sich viele nordamerikanische Bürger ein anderes Urlaubsziel gesucht.

ANU, Coolidge, Antigua, Landebahn: 900 Meter - 2970 Meter. In den Jahren 1992-93 wurde der Flughafen auf Antigua, vor allem das Check-in-Gebäude, für 5 Mio. Euro saniert und wiederhergestellt. Der Flug nach Barbuda dauert 20min. In Antigua befinden sich Leeward Islands Air Transport (LIAT) und Caribbean Star. Ende 2011 wurde die Flughafengebühr auf 28 USD (bisher 20 USD) bzw. 70 USD bei der Abreise erhoeht.

BBQ, Barbuda, Landebahn: 560 Meter, unregelmäßige Flüge von und nach Antigua. Zum Beispiel war die Königin Elisabeth im Monatsnovember 2011 in Antigua. In den Städten ist die maximale Geschwindigkeit auf der ganzen Welt 20 km/h (32 km/h) und im Freien 40 km/Stunde. Die Mindestmietdauer für einen Mietwagen liegt bei 25 Jahren.

Der Strassenzustand auf der ganzen Halbinsel ist schlecht, eng, gewunden und voller tiefer Schlaglöcher. Typische Insel-Souvenirs sind Batik- und Siebdruckmaterialien, Flechtwaren aus Stroh, Keramik, naive Gemälde, Halbedelsteinschmuck aus Antigua. In den Tagen vom 6. und 7. 9. 1995 zog der Tropensturm Luis mit hoher Windgeschwindigkeit über die Stadt.

Der Hurrikan Georges zog im August 1998 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h über die Stadt. Auch die Inselbevölkerung ist sehr gastfreundlich, zuvorkommend und reserviert. Bereits seit 1989 sind auf der ganzen Welt Telefonkarten im Einsatz.

Mehr zum Thema