Reiseführer Südschweden

Führer für Südschweden

NUR LONELY PLANET Reiseführer Schweden - Bericht. GEO präsentiert übersichtlich, reich bebildert und umfassend recherchiert Reiseziele in Schweden. Viele Reiseführer helfen daher nicht unbedingt den Familien. Deutschland Reiseführer Schweden: mit extra Reise-Karte. Das schwedische Online-Reiseführer mit wichtigen Reiseinformationen und wertvollen Tipps zu allem, was es in Schweden zu entdecken gibt.

Südschweden Reiseführer - Südschweden â?" inkl. Stockholm

häus NaÂdelÂwald, leuchtend rot grü und azurblaue See â?" dazu ein Hirsch, und das traditionelle Schwitzbild ist perfekt. Prä Felsformer, GrÂabÂfelÂder und RuÂnenÂsteiÂne besetzen eine einjÃ?hrige Faltschicht, stattÂliÂous Anwesen, maÂleÂriÂsche GebÃ?udeÂdörÂferÂer und Burgen zeugen von der teilweise antiken Interpretation von Prä Raum als Wirtschaftsfaktor. Von den wechselnden flüchtigen Schichten des däÂ-Schweizer Machtkampfes sind Burgen und Festungen erhalten geblieben, unter denen die Vasa-Burgen eine ganz besondere Bedeutung haben.

Jahrgang 1956, studierte Germanistik, Anglistik und GeÂschichÂte und ProÂmoÂte mit dem Titel  "ReiÂseÂliÂteÂraÂturÂ". Südschweden â?""" könnte hier sein.

Süd-Schweden - Vorspiel - Reise-Tipps Süddeutsche.de

Genieße die Ruhe und Abgeschiedenheit. Wenn Sie das suchen, sind Sie in Südschweden richtig! Glasklare Seen, tief eingeschnittene Waldgebiete und schroffe Inseln - es gibt so viel zu sehen! Egal ob Sie einen aktiven Urlaub mit Kanu und Segelboot oder einen ruhigen Urlaub in einer Kabine am Ufer des Sees verbringen möchten - Südschweden hat alles zu bieten.

Folgen Sie den Fußspuren der Vikinger, erforschen Sie das Reich der Kristalle und besichtigen Sie Stockholm, Malmö und Göteborg mit ihrem lebhaften Stadtleben. Im Süden Schwedens gibt es beinahe alles, aber keine hektische Zeit! lch lebe im schoensten Lande der Erde.... Kristallklare Gewässer, tief eingeschnittene Waldgebiete, unverbrauchte Natur und weit und breit niemand - kein Wunder, dass die Schweden ihr Heimatland vor allem im Hochsommer so sehr mögen.

Viele von ihnen fahren mit dem PKW und erreichen einen der großen Fährenhäfen im Suden. Sie merken rasch, dass Schweden anders ist. Das Landesinnere scheint endlos: große Wiesen, tief eingeschnittene Waldgebiete und immer wieder neue Gewässer - unerschlossene Gebiete, wo immer man hinschaut, nur hier und da eine rote Farm.

Schweden erstreckt sich über eine riesige Gesamtfläche von 450000 km und 84% der Einwohner wohnen im südlichen Teil des Landes, vor allem in den drei grössten Metropolen Stockholm (mit mehr als 1,9 Millionen Vororten), Göteborg (mit knapp 900'000 Vororten) und Malmö (ca. 277'000 Einwohner).

Etwas weiter östlich führen die idyllisch gelegenen Fachwerkstädtchen Ystad und Simrishamn nach Österreich, eine schöne Sommerlandschaft, die in allen möglichen Farbtönen erstrahlt. Sandbadestrände, Inseln und Mittelalterstädte wie Åhus oder Sölvesborg sind charakteristisch für die kleine Gegend mit einem großen Archipel im Nordosten von Schonen - ein wahres Bade-, Segel- und Angelparadies, denn die Insel ist einer der Lachsflüsse des ganzen Kontinents.

Göteborg, Skandinaviens grösster Seehafen mit vielen Attraktionen, Geschäften und einem pulsierenden Nachleben. Südschweden hat auch die drei grössten Binnenseen des Landes: zum Beispiel die Väner (? 5400 km²), die Vätter (? 1888 km²) und der Mälarsee (? 1084 km²). In Dalsland und Värmland, das an den See grenzt, können Sie in unberührter Natur eintauchen.

Fantastische Wanderwege, kristallklare Gewässer und Fischflüsse, die sich hervorragend zum Kanufahren und Rafting eignen, machen die Gegend zu einem beliebten Ausflugsziel. Die ehemalige Handels- und Transportroute zwischen Göteborg und Stockholm zieht heute viele Besucher an. Småland, im Zentrum Südschwedens, ist wahrscheinlich die berühmteste Gegend, dank der Werke von Astrid Lindgren, die hier aufgewachsen ist.

Tiefblaue Teiche, dunkle Wälder und rote Holzhäuser - die Bullerbü-Idylle par excellence für einen Ferienaufenthalt in einem Feriendomizil. Schwedinnen und Schwedinnen verbringen ihre Sommerferien auch gerne im eigenen Lande, in ihrem Gartenhaus, der sogenannten Stau. Die Schwedinnen denken daran, dass sie ihren Reichtum der Umwelt haben.

Wasser aus den sturzflutartigen Strömen des nördlichen Landes, Wald und mineralische Rohstoffe wie z. B. Gold, Eisenerze und Kupfervorkommen haben das ganze Jahr über Reichtum geschaffen. Schwedens ist heute eine der wichtigsten Industriestaaten Europas und hat dank vieler gesellschaftlicher und staatlicher Leistungen einen der weltweit besten Lebensbedingungen. Durch den Sozialstaat wurde Schwedens Bekanntheitsgrad erhöht. Wie sind sie, die typisch schwedischen?

Sie werden erstaunt sein: Die Menschen sind gerne zusammen und kultivieren ihre Tradition. Das Fest findet sowohl im Frühjahr als auch im Herbst statt. Aber nicht nur deshalb singt man in Schwedens Mund auf. Trinkgelage gehört in Schwedens Alltag dazu. Mit der blau-gelben Flagge sind die Schwedinnen und Schwedinnen besonders beeindruckt von ihrem Heimatland.

Immerhin ist es das allerschönste aller Länder, nicht wahr?

Mehr zum Thema