Reiseführer Tirol

Tirol Reiseführer

Nach Erschöpfung der Ablagerungen musste Tirol jedoch den Sattel wechseln. Österreichs beste Motorradrouten warten in Tirol und Umgebung auf den kurvenreichen Biker. Der kleine Führer Millie kennt den Nordpol und Afrika. Mitten in den Bergen und unberührter Natur liegt das schöne Bundesland Tirol im Westen Österreichs.

TIROL Führung

Tirol ist mit mehr als 42 Mio. Nächtigungen das mit großem Vorsprung populärste Ziel in den Bergen. Die deutschsprachigen Gäste sind die grösste Reisegruppe. Tirol ist natürlich bekannt für die Gebirgswelt der Berge mit hohen Bergen, weiten Gletscher- und Almenflächen sowie den dazwischen gelegenen tiefen und teilweise naturbelassenen Tälern.

Ganzjährig ist Tirol ein Ziel für Kunst- und Naturliebhaber sowie für aktive Urlauber. In diesem Reiseführer werden alle Ziele zwischen Landeck, Kufstein, Innsbruck, Kitzbühel und Liechtenstein beschrieben. Der Reiseführer ist dank vieler praktischer Reisetipps ideal zur Vorbereitung Ihrer Reise und zur Orientierungshilfe vor Ort. Der Reiseführer hilft Ihnen bei der Reise. Kaum ein anderer Name im deutschen Sprachraum ist so sehr mit alpiner Romantik, Hüttenzauber und traditionellen Bergbräuchen verbunden wie Tirol.

Aus politischer Sicht bezieht sich der Begriff "Tirol" nun auf das gleichnamige Österreich. Es handelt sich nicht um ein abgeschlossenes Areal, da es aus dem Norden und Osten der Tiroler Altstadt gebildet wird; der Süden ist seit 1919 Teil Italiens. Tirol, also "Tirol im Norden des Brenners", wie es 1961 noch als Merianheft betitelt wurde, stellt nur einen Teil einer knapp 900 Jahre alte Kulturgeschichte durch die Trennung von Osttirol und Nordtirol aufgrund der jetzigen Grenzlinie dar.

In den ersten beiden Jahrzehnten seines Bestehens residierte das Land Tirol in Meran, dem im fünfzehnten Jh. der Hauptsitz des Landesherrn Innsbruck folgt. Bereits vor der Zeit des Altertums führte der Weg von den zisalpinen Gebieten des Norden in die alpenquerenden Gebiete des Süden durch Tirol; sie waren die kürzeste für die Überquerung der Alpen.

Als Transitland benutzten die spätmittelalterlichen Herren, die zur Krönung nach Rom kamen, Tirol, das Bundesland im Gebirg, ebenso wie Händler und, wie die Kunstliebhaber des ausgehenden und beginnenden XVIII. und XIX. Jahrhunderts, ihre melancholische italienische Sehnsucht. Seit über 60 Jahren ist eine der Hauptrouten des Tourismus von Nord- und Mitteleuropa über Tirol bis zum Mittelmeer.

Aber Tirol war und ist mehr als nur ein Durchreiseland. Sehenswürdigkeiten wie die beeindruckenden Gletscherregionen im Oberkauner-, Pitz- und Ötztal, das sagenumwobene und sagenumwobene zillertaler Tal, das prächtige Tal des Stubaitales, die weltumspannenden Nebentäler des Lechtales, das kulturell und historisch so bedeutende Transitgebiet des Wipptales, das viel besungene Kitzbüheler Sport- und Jet-Set-Zentrum neben den traditionellen Skigebieten von St. Anton, Ischgl oder Fiss-Serfaus haben Tirol zu einem touristischen Ziel gemacht, das beinahe schon zur Legende wurde.

Die architektonischen und künstlerischen Schätze von Innsbruck, Burg Ambras und Hall vervollständigen den nicht zufällig in der ganzen Weltöffentlichkeit bekannten Wohlstand dieses Staates und bringen mit den oben genannten Attraktionen und der Lebenslust und Wärme seiner Einwohner mit ihren unterschiedlichen Kulturtraditionen der Alpen allen Besuchern Glück und Abwechslung.

Ziel dieses Reiseleitfadens ist es, das gesamte Tiroler Landesgebiet, sowohl für den Kunstliebhaber als auch für den Spaziergänger und nicht zu vergessen auch für den "reinen" Freizeitsportler, verständlich und sachgerecht vorzustellen. Das Reiseportal mit Tipps zur Hotel-Suche, den individuellen Ferienregionen, dem Lande und seinen Menschen. Website des Tiroler Tourismusverbandes.

Mehr zum Thema