Reisetipps Malediven

Urlaubstipps Malediven

Von Mitteleuropa aus sind die Malediven mit Linien- und Charterflügen erreichbar. Sie können auch aus Sri Lanka anreisen. Aber was macht die Malediven so besonders? Sie finden hier wichtige Reisetipps und Informationen für Ihre Reise, Tauchen, Schnorcheln, beste Reisezeit und Kosten. Um einen entspannten Urlaub und einen reibungslosen Ablauf Ihrer Traumreise zu gewährleisten, werfen Sie einen Blick auf unsere hilfreichen Malediven-Reisetipps!

Die Malediven Tips - 22 Hauptpunkte

Um unsere Maledivenreise so entspannend und schlichtweg wunderschön wie möglich zu gestalten, habe ich wie immer im Voraus an der Destination gearbeitet. Hier sind die wichtigen Malediven-Tipps und praktischen Ratschläge zur Vorbereitung der Reisen zusammengestellt und mit unseren Erfahrungsberichten vor Ort nach unserer Tour angereichert.

Der Weg zu den Malediven führt in der Regel von Deutschland aus mit dem Flieger, mit dem Sie auf der Flugplatzinsel Hulhulé landen. Von oben betrachtet sehen die Start- und Landebahnen und die Inseln wie ein großer Träger aus. Die Reise geht nach der Landung weiter zur jeweiligen Ferieninsel. Der Weitertransport zum jeweiligen Hotel oder zur lokalen Inseln wird dann mit folgenden Verkehrsmitteln durchgeführt: Während die Fahrt mit der Faehre nur wenige Euro kostete, aber in der Regel sehr lang ist, kostete die Fahrt mit dem Schnellboot je nach Distanz etwa 50 Euro pro Kopf.

Ihr Pass muss noch sechs weitere sechs Monaten nach der Ankunft Gültigkeit haben. Anmerkung: In der Regel erhalten Sie das Anmeldeformular zum Ausdrucken im Flieger. Auf den meisten Inselchen ist WLAN möglich - aber oft schlecht und je nach Wetterlage nicht immer zu haben. Der Zugang zum Internet ist in der Regel kostenfrei.

Tip: Das Telefonieren ist für ca. 2-4 EUR pro Min. zu haben. Das Maledivengeld ist Ruffija. Die Akzeptanz von Karten wie American Express, Diners Clubs, Master/Eurocard und Visum erfolgt in der Regel auf die gleiche Weise wie bei Travelers Cheques in Euros oder Dollars. Auf unserer Fahrt brauchten wir keine Ruffija. Um Verletzungen durch gebrochene oder angespülte Strandkorallen bei einem Spaziergang zu vermeiden, werden Schwimmschuhe mit rutschfester Fußsohle empfohlen.

In die Reiseapotheke gehört dementsprechend auch ein paar Gips. Auf den Malediven ist es das ganze Jahr über tropische Hitze, daher reicht ein dünnes Sweatshirt oder eine Jacke für den Nacht. An den meisten Orten sind Schwimmschuhe wegen der Koralle eine gute Wahl. Auf den Malediven gibt es ein Schnorchelparadies. An der Stelle in Ukulhas, wo wir waren, haben wir schon nach 2 Meter im Meer gefunden, so dass wir mehrere Male am Tag schnorchelten.

Sie fahren mit einem Schiff und einem Guide zu den Riffen weiter draussen und können auch die vielseitige Tauchwelt in wunderbar sauberem Meer miterleben. Sie können in der Regel Schnorchelausrüstung mieten. Es beansprucht nicht viel Raum, kostete die ganze Erde nicht und hat den großen Vorzug, dass es nicht von mehreren hundert Menschen vor Ihnen ausgenutzt wurde.

Es gibt keine Schutzimpfung gegen Dengue-Fieber (manchmal auch Malediven-Fieber genannt), das durch tagsüber aktive Moskitos vor allem in der regnerischen Jahreszeit auftritt. Auf den Malediven gibt es keine Malaria. Arzneimittel sind recht kostspielig und oft nicht leicht zu ordnen, deshalb ist es wichtig, genügend Arzneimittel und ein ausgewogenes Erste-Hilfe-Set mitzunehmen.

Auf den Malediven sollte kein Trinkwasser konsumiert werden. Der Schutz der Umwelt ist auf vielen Malediven zu einem wichtigen Anliegen geworden. Auf vielen Inselchen werden Kunststoffabfälle nahezu jeden Tag angespült. Das Entsorgen der Siedlungsabfälle auf den Kanarischen Inseln ist kostspielig. Erledigen Sie Ihren Teil, indem Sie den Abfall nicht zurücklassen, sondern richtig entsorgen und ihn nicht am Meer oder sonstwo zurücklassen.

Das bloße Stehen auf den Tauchkorallen, das Abbrechen oder Festhalten an ihnen bringt nicht nur die Tiere selbst zum Sterben, sondern schädigt auch die Unterwasserwelt. In den meisten Fällen haben die Häuser alle Klima- und Lüftungsanlagen in den Räumen, weshalb Moskitonetze in der Regel nicht zwingend erforderlich sind.

Manchmal kommt hier mal ein Geckos oder mal eine Schabe (in größerem Umfang) vor - vor allem auf den Heimatinseln, aber auch auf den Hotelanlagen. Die Zeitverschiebung zur Weiterbildung liegt bei 4 Std. (3 Std. während der Sommer-/Winterzeit, da es auf den Malediven keine Sommerzeitumstellung gibt). Normalerweise ist es eine Autostunde später als in Malé, am Abend eine weitere Tageslichtstunde zu haben.

Freitags ist ein Urlaub (das öffentliche Interesse ruht). Shops in Malé: Hinweis: In vielen Läden auf den lokalen Inseln ist es normal, die eigenen Hausschuhe und Pantoffeln vor der Haustür zu haben. Wýhrend die Insel in der Regel Wohlbefinden, Entspannung, saubere Traumstrýnde und viele weitere Einrichtungen bietet, erhalten Sie auf einer lokalen Insel ein unverwechselbares Reiseerlebnis, bei dem Sie mehr Kontakte zu den Menschen und dem Umland knýpfen.

Auf den Malediven liegt die Spannung bei 220 V. Normalerweise können Eurostecker verwendet werden. Sie sollten einen Führer auf einer Exkursion sowie den Portier mit ein paar Dollars ("~2") in Betracht ziehen. Dazu sollten Sie immer ein paar kleine Dollarscheine zur Verfügung haben, auch wenn alles andere per Karte erschwinglich ist.

Andernfalls, wie sonst auch, machen Sie es von Ihrem Dienst und Ihrer Befriedigung abhaengig. In Malé auf den Malediven herrscht derzeit folgendes Wetter: In den Malediven gelten die metrischen Maß- und Gewichtssysteme. Auf den Malediven ist die Nationalsprache der Malediven die Sprache Siziliens. Allerdings wird auf den Touristeninseln die englische Sprache fliessend beherrscht.

Sie sind auf den Malediven. Die Fotografie auf den Malediven hat viele aufregende Momente. Ein paar wasserdichte Beutel, in denen Sie Ihr Mobiltelefon, Ihre Speicherkarte etc. verstauen können, sind sicherlich eine gute Idee: Waren Sie schon einmal auf den Malediven? Hinterlasst mir bitte einen Zettel. Mehr Informationen finden Sie hier in meinem Profil über die Malediven.

Mehr zum Thema