Sächsische Schweiz Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten der Sächsischen Schweiz

Suchen Sie Sehenswürdigkeiten in der Sächsischen Schweiz? Basti-Brücke und andere Sehenswürdigkeiten. In der Sächsischen Schweiz gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Die Ideen für sonnige und regnerische Tage in der Sächsischen Schweiz! Der Malerweg in der Sächsischen Schweiz und im Elbsandsteingebirge ist für Wanderer einer der schönsten Wanderwege und Topziele überhaupt vermittelt einen Eindruck von der Besiedlung und Handwerkskunst der Sächsischen Schweiz in früheren Zeiten.

Ausflüge und Sehenswürdigkeiten in der Sächsischen Schweiz

Sächsische Schweiz ist der deutschsprachige Teil des Elbsandsteins im östlichen Teil Deutschlands. Die Region zeichnet sich besonders durch die Elbe und das Tafelgebirge sowie vulkanische Höhenlagen aus und offeriert zahlreiche Wander- und Freizeitangebote, vor allem für Naturliebhaber. Spaziergänge durch die schönen Waldgebiete des Nationalparkes sind ebenso ein Highlight wie Exkursionen in die Klüfte und Grotten der Tafeln.

Genauso lustig, aber auch mühsam sind die Anstiege zu den verschiedenen Tafeln, wie der sogenannte Lisenstein, das Markenzeichen und Markenzeichen der Sächsischen Schweiz. Die Burg Königsstein ist neben dem gleichnamigen Ort eine Kulturperle in der wunderschönen Natur der Südschweiz. Sie wurde auf einer der Hochebenen erbaut.

Es ist heute eines der bedeutendsten und eindrucksvollsten Ausflugsziele in der ganzen Gegend und steht, wie schon vor Jahrhunderten, auf dem Thron. Vom Königsstein aus hat man einen herrlichen Blick auf die sich windende Elbe und die Bastei-Brücke, ein weiteres Muß.

Sie ist eine romanische Steinbrücke auf den Elbgipfeln und führt zunächst zu einer ehemaligen Schlossanlage, von der heute nur noch Reste erhalten sind. Die Sächsische Schweiz ist eine Ruine, denn die Gegend kann auf eine kriegsähnliche Geschichte zwischen Sachsen und Slowenen zurückblicken.

Für die romantische und schöne Landschaft ist neben den Schlössern vor allem die Elbe zuständig, die von fast jeder Höhe aus zu erblicken ist. Wenn Sie der Elbe ein paar km stromabwärts folgen, erreichen Sie zunächst Pirna mit seinem alten Stadtzentrum und kurz darauf die Bundeshauptstadt Dresden, die auch Florenz an der Elbe genannt wird.

In der barocken wie auch teils mediterranen Bauweise der Altbauten bieten sich für mehrere Tage Exkursionen an. Sächsische Schweiz und die etwas weiter entfernt liegenden Orte formen ein Gesamtensemble aus schöner Landschaft und beeindruckender Bebauung.

Mehr zum Thema