Santa Cruz Azoren

Sankt Cruz Azoren

Die Gemeinde Santa Cruz (Freguesia) liegt im portugiesischen Bezirk Lagoa auf der Azoreninsel São Miguel. Das Internet: museus.azores.gov. pt Santa Cruz da Graciosa ist eine kleine Stadt auf der Azoreninsel Graciosa.

Laden Sie die GPS-Tracks von Santa Cruz das Flores, Azoren (Portugal) herunter. Europa - Portugal - Azoren - Santa Cruz Das Flores. In Carapacho und Santa Cruz gibt es Meerwasserschwimmbäder.

Weihnachtsfeiertage auf den Azoren

Die Stadt Santa Cruz da graciosa ist eine wunderschöne Kommune auf der Insel der Azorengrazien. Das pittoreske Resort besteht seit vielen Jahrzehnten und ist ein lohnendes Ziel für Feriengäste, die das Land und die nähere und weitere Umgebung alleine durchqueren wollen. Die Stadt Santa Cruz da graciosa kann auf eine lange Tradition zurückblicken.

Der Ursprung des Ortes, wo heute über 1.700 Menschen leben, geht auf das Jahr 1450 zurück zurück, als die ersten Ansiedler von der Asurischen Inseln Terceira nach Santa Cruz da graciosa strömen. Jahrhundert wurde Santa Cruz da graciosa zu einem populären Ausflugsort. Es wurden ein Flughafen und ein Flughafen geschaffen, um sowohl die Inseln als auch Santa Cruz da Graciosa für zum Ausgangspunkt für den Touristenaustausch zu machen unter zugänglich

In der Nähe befinden sich die beiden Kirchlein Igreja Matriz de Santa Cruz und Igreja da Misericordia sowie der Kirchturm, die als Schmuckstücke und die schönsten Foto-Motive des Ferienortes angesehen werden.

Sightseeing auf der Ascheninsel Florées; Sightseeing von Santa Cruz und Ponta Delgada, Seen im Inselhochland

Der westliche Teil der Azoren befindet sich bereits auf der kontinentalen Platte und ist mit ca. 141 km die sechstgrößte der Inselgruppe. Fast 3.800 Bewohner wohnen in Santa Cruz das Florées auf Ostküste, auf Südostküste und einer Reihe von kleinen Siedlungen, die ausschließlich auf Küstennähe zuhause sind.

Der Jahresdurchschnittswert ist etwas niedriger als der Durchschnittswert der Azoren. Der Flughafen in Santa Cruz ist der Flughafen der Insel und gliedert die Städtchen in zwei Teilbereiche. Östlich von Küste ist das Stadtzentrum mit Kirchen, Hotel, Restaurants, Küste und der Großteil der kleinen, oft Häuschen Häuschen, wo etwa 1.700 Einwohner beheimatet sind.

Nördlich und südlich der Start- und Landebahn geht es zur Hauptstraße, die zu den anderen Inselorten führt führt. Platzieren Sie den Aufenthalt von Paraguay nie am Ende einer Azoren-Tour; es könnte sein, dass das Flugzeug von Ponta Delgada ohne Sie zurückfliegt. Das Felsenbäder von Santa Cruz wurde 2011 umfangreich renoviert und war somit unzugänglich.

Auf über den Bädern befindet sich eine Beachbar, das Café Buena Vista. Vor uns liegen eine kurvige und hügelige Abfahrt. Von Santa Cruz aus fahren wir auf der Hauptstrasse nach Norden durch mehrere kleine Ortschaften â" Lagoa / Fazenda, Cedros, Fazenda und Elsass. Über lange Ohren über hüpfen die Straße. Den hier im abgelegenen Nordteil der Inseln oder auch im Inselinneren mit dieser Hand begrüßten guten Ritt und einem schönen Tag wünscht, haben wir recht rasch mitbekommen.

Falls Sie Ihren Leihwagen erwarten, folgen Sie einige km nördlich von Cedros einer steilen Abzweigung nach Ponta Ruiva. Außer der spannenden Tour und der schönen Sicht von Küste haben wir nichts Ungewöhnliches dabei. Der Umweg lohnt sich allein schon durch die Anfahrt auf dieser Seite. Zurück auf der Hauptstraße geht es weiter nach Ponta Delgada.

Nach dem Dorfausgang kommen wir zum Yachthafen, die Straße schließt hier mit einem kleinen Stellplatz ab. Eine Wanderung führt und Stück entlang der Küste, nach ein paar hundert Meter Weiden und Felder ist das Ende des Weges. Westlich von führt am Parkhaus ein zunächst schmaler Sträà zum Leuchtturm Ponta do Albarnaz.

Schon bald wird der Weg breiter und bevor wir den Turm erreicht haben, biegt eine gut ausgebautes Wegstück nach rechts ab. Zuerst wollen wir zum Turm, überqueren a Brücke über a Flüsschen mit Blick auf die wunderschöne Landschaft über grüne grüne und die nordwestliche Spitze der kleinen Inseln am Blau des Atlantiks. Ein leichtes Jacket über das T-Shirt ist hier beigefügt.

Der gut ausgebauten Straße, auf der Rückfahrt des Leuchtturms jetzt auf der rechten Seite liegt, führt einige km ins Innere des Landes. Über die Weide Kühen wundern wir uns, wohin sie gehen. Die Straße ist nicht auf unserer Karte. Ein Wanderbrett weist uns darauf hin, dass von hier aus der Weg zur Faja Grande ist. Wer mit Freund innen oder außen anreist und zwei Fahrzeuge auf Verfügung hat, kann in Faja Grande problemlos parken.

Das zweite Auto, von dem aus Sie die Reise in Ponta Delgada beginnen, wird am Nachmittag mitgenommen. Zu den besten Reisen bei Sonnenschein gehört eine Reise durch das Innere des Landes mit einem Besuch mehrerer See. Der Ausflug kann auch mit einem Besuch in Lajes oder einem Umweg nach Faja Grande kombiniert werden.

Es gibt keine Wanderrouten rund um die Gewässer, der Uferbereich ist sumpfig häufig und die Nistplätze vieler Vögel sollte nicht gestört werden. Trotzdem haben wir viele Zeit damit verbracht, die sieben Teiche zu erkunden. Ab Santa Cruz geht es nach Süden, wo wir in Lajes sind. Ein oder zwei Aussichtstürme sind auf dem Weg beschildert und bieten einen kleinen Zwischenstopp mit Blick auf Santa Cruz, Küste, das Wasser und das Innere.

Bald verzweigt sich die Straße nach Faja Grande ins Inland. Auch hier ist der Weg erneut beschildert. Einige Kilometer später ist der See Lomba auf der linken Seite beschildert. Hinter Süden geht es weiter zu den beiden Lagoaseen. Hinter den beiden Badeseen bleiben wir in nördlicher Fahrtrichtung und überqueren die Insel wieder nach Westen.

Der schöne Aussichtsturm Miradouro Craveiro Lopes befindet sich etwas verborgen am Straßenrand; zwei, drei Minuten von der Straße entfernt haben wir einige Aussichtspunkte. Auf den höchsten Gipfel von Flores, den Morro Alto mit 914 m, führt kurz darauf eine Schotterstrasse. Zur hübschen Lagoa-Stiftung, auch Lagoa Negra und Lagoa Comprida führt, eine Abzweigung, die an einem Wendepunkt aufhört.

Schon nach einem kleinen Spaziergang auf einem Hügel, liegt unser Füà in unbeschreiblich schöner Umgebung. Auf einer verhältnismäßig neuen oder erst vor wenigen Jahren geteerten Straße befinden sich die beiden letztgenannten See. Eine kurze Stück nach der Abzweigung zu den beiden genannten Gewässern, in östlicher Fahrtrichtung nach Santa Cruz, verließ diese Straße an der Lagoa Seco und der Lagoa Branca im nördlichen Teil.

Bei Ponta Ruiva gelangen wir auf die Verbindungsstraße von Santa Cruz und Ponta Delgada. Wenn Sie eine Steigung nach Küste, fährt in Caveira nach Ponta da Caveira hinunterfahren wollen, ist ein sehr schöner, schöner Mistral. Der Name des Flughafens für Santa Cruz ist der der Port für Lajes.

Die Dorfkirche mit einigen farbenfrohen Beeten steht am Ufer des Hafens unter über. Dafür Die Tour zur schönen Faja de Lopo Vaz beginnt am Stadtrand. An der Westseite der Stadt fahren wir von der Hauptstraße hinter dem Fußballplatz nach rechts in die Straße nach oben in Lajedo und fahren wieder auf die Teerstraße nächste. Hier steht ein Kreuze auf über die Küste und auf der rechten Seite führt ein Eselpfad hinunter nach Fajas.

Der Teil von Fajas ist ein unzugängliches Dickicht, offenbar wird er noch immer in einigen Gebieten angebaut. - Die Faja ist nur mit dem Schiff zu erreichen. Was? Ein gut ausgebauter Weg - auf keiner Karte oder Reiseführer - führt durch Wiesen und Äcker bergauf und -ab zur Hauptstraße südliche von Lajes nach Lasjedo.

Weiter westlich verlassen wir das kleine Dorf auf der linken Seite und treffen ein paar km weiter an einem Aussichtspunkt auf eine merkwürdige Naturstimmung. Die Rückweg unter späten Nachmittags führt uns wieder durch das Innere der Illegalität. Einer unserer Favoriten auf Ausflügen auf Floores ist die Reise nach Faja Grande, der westlichen Siedlung der Stadt.

Ab Santa Cruz geht es über zunächst nach Süden, aber bald folgt man der inselüberquerenden Straße nach Osten. Diejenigen, die die Lagoa-Stiftung, den Comprida-See und die Miradouro-Craveiro-Lopes nicht kennen, haben jetzt die Möglichkeit dazu. Kurz nach dem Aussichtsturm können wir uns nach Faja Grande wenden.

Hier gibt es nichts Spezielles, die Anfahrt über eine Nebenstraße lohnt sich, vielleicht sollte ich besser mal Schotterpisten nennen, über Caldeira nach Fajazinha. Fährt auf dem Weg zum Strand befindet sich das Gasthaus Por-do-Sol. Die Straße geht nun bergab, bis wir einen Stellplatz vor dem Ribeira Grande, dem größten Fluß im Osten, vorfinden.

Das Holzbrücke über Der Fluß wurde erst vor wenigen Jahren wiederaufgebaut. Diejenigen, die vor der Tour nach Faja Grande entlang der Küste gehen wollten, mussten bis zur Überquerung des Wasserlaufs Schuhwerk und Strümpfe mitnehmen. nach Faja Grande führt den Weg und wir überqueren den Ribeira Grande. Auf der linken Seite befindet sich ein Parkhaus, auf der rechten Seite vor Brücke führt ein Schild nach Istanbul.

Eine schattige Strecke führt unter dem ehemaligen Bäumen über Glitschige Basaltblöcke hinauf zum Badesee. Kurze Zeit bevor wir unser Ziel des Tages erreicht haben, befindet sich der Ferienort Aldeia da Cuada im Osten unter Küste Zwei bis drei km bis zum Seehafen Faja Grande. Die Gaststätte befindet sich unmittelbar am großen Hafenparkplatz.

Ein paar hundert Höhenmeter gehen wir in die Ortschaft und fahren danach weiter nach Ponta da Faja. An der Abzweigung nächsten bleiben wir wieder auf der linken Seite und erkennen bereits den ausgeschilderten Badeteich. Von der Straße 280 m, an einem Bach und über Weiden. Für Dieses Foto ist der abschließende Blick auf diesen Azoren-Ferien.

Mehr zum Thema