Sao Jorge Azoren

São Jorge Azoren

Die Landschaft der Azoreninsel Sao Jorge ist geprägt von aneinandergereihten Vulkanen und faszinierenden Klippen. Wie eine riesige Nadel im Atlantik liegt São Jorge in Sichtweite von Pico und Faial. Spaziergänge auf der Insel São Jorge auf den Azoren und eine Fotogalerie: Farol de Rosais, Fajã dos Cubres, Pico das Caldeirinhas. Hotels online finden auf der Insel São Jorge, Portugal. São Paulo - Europa - Portugal - Azoren - Sao Jorge;

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Sao Jorge.

online.com - das Azorenportal........................................................................................................................................................................................................ São Jorge

São Jorge ist, im Gegensatz zu allen anderen acht Azoren-Inseln, wie eine lange Nähnadel. Sie ist 56 Kilometer lang, aber nur 8 Kilometer breit. Dafür steht er in Gestalt eines robusten Gebirgrückens über 1000 Meter aus dem Wasser. In den Hochebenen stehen die vulkanischen Kegel, die in Richtung des Meeres ausbrechen.

Sie ist eines der populärsten Reiseziele für Spaziergänger und fasziniert fast schon durch ihre natürliche Schönheit. Sie ist in zwei Ringe geteilt - Calheta und Vellas - und diese in kleine Dörfer. Sao Jorge ist zusammen mit den beiden benachbarten Inseln Pico und Paial das so genannte Dreieck der Central Group.

Erwähnt Sao Jorge wurde 1439 zum ersten Mal angesiedelt. Fünf Jahre später Die Insel wurde nachweislich 1443 angesiedelt. Seit 1470 gibt es die ersten Dörfer mit den Namen der Stadt. Schließlich kommt der flämische Adelige Wilhelm van der Haagen auf die lnsel und flämische lässt sich im Westen um Toppo nieder.

Heutzutage wohnen fast 10000 Menschen auf der lnsel und zweimal so viele wie Kühe Molkereiprodukte und Viehzucht sind heute der Wirtschaftsmotor der Inseln, auch dank der EU-Subventionen. Auch in der Stadt Velas gibt es noch einige Herrenhäuser, darunter eine kleine, edle, aus dem XVII. Jh. stammende Kirchen. Auch der wichtigste Seehafen der ganzen Welt ist hier zu finden.

Manadas ist die Igreja de Santa Barbara gewidmet. Sie ist mit ihrer Zederndecke die vielleicht schönste barocke Pfarrkirche der Aschen. Über 300 Meter hoch ist das Hälfte des Fläche von Sao Jorge. Es ist kein Zufall, dass die ganze Welt noch heute eine lebendige Museumsinsel ist.

Jeden Abend wird es laut: Nach dem Dämmerung breitet sich das Schreien der Vagarros aus: über die Bucht von VELAS und andere Steilwände. Das Käse der lnsel ist bekannt und wird auch in Nordamerika vertrieben. In Sao Jorge gibt es noch traditionelles Kunsthandwerk: Auf alter, handbetriebener Webstühlen werden noch immer Tapisserien und Decken aus Wolle gewebt, genau wie vor hundert Jahren.

São Jorge ist wie gemacht für Walker. Noch ist die lnsel kaum für den Tourismus entwickelt. Eine kilometerlange Höhenrücken oder die Pfade in die vielen heute nur noch zum Teil angesiedelten Küstenörtchen bietet für jeweils den korrekten Weg. Sao Jorge ist daher wahrscheinlich der beste Ort zum Wandern auf den Asoren. Auch hier gibt es einige Badeplätze, auch wenn es nur Naturschwimmbäder und künstliche gibt.

Lediglich der Teil zwischen Velas und Calheta ist dichtbesiedelt. Das schier unendlich erscheinende Südosten von Sao Jorge ist beinahe verlassen. Beim Piquinho da Urze biegen die Windräder ab und stellen für richtig aktuell zur Verfügung. Das Küste von Sao Jorge ist meistens ziemlich happig und von vielen Fajas geprägt. Da gibt es kleine, äuà fruchtbares Küstenebenen direkt am Meeresgrund.

Bei der Annäherung an die Inseln sind diese 75 Fajas bereits als grün überwachsene Lava-Zungen am Fuße von Steilküste wiederzuerkennen. Sie wurden durch verfestigte Lava-Massen auf ihrem Weg ins Wasser und durch eine Serie von Erdrutschen während der wiederkehrenden Beben gebildet. Auch heute noch wohnen viele Menschen auf der zum Teil abgelegensten Plätzen und akzeptieren den zumeist schwerfälligen Einstieg zu Fuß in Akzeptanz.

Die Wanderwege können auch für die zum Teil sehr abenteuerliche Wanderung auf für genutzt werden.

Mehr zum Thema