Sao Miguel Wandern

São Miguel Wandern

Der östliche mit der Hauptinsel Sao Miguel und Santa Maria. Karapacho Sao Miguel (411 m) Wenn Sie die Ost-Algarve mit ihren küstennahen Inselchen auf einen Blick sehen wollen, wandern Sie am besten auf den 411 Meter hoch gelegenen São Miguel, der im Norden der Autostraße zwischen São Brás de Alportel und Moncarapacho aufragt. Das Gipfeltreffen, ausgestattet mit mehreren TV-Türmen und -Fernsehantennen, fällt jedem auf, der von der Straße nach Spanien anreist.

Man kann mit dem PKW auf den Berg hinauffahren, aber unserer Ansicht nach kann man die phantastische Sicht viel besser auskosten. Autobahnausfahrt Olhão/Moncarapacho nehmen und nach Moncarapacho abfahren. Biegen Sie nach ca. 2 Kilometern auf einer schmalen Strasse links ab, die klar mit "Cerro de São Miguel" und "Capela" gekennzeichnet ist.

Nach einiger Zeit verbreitert sich die zunächst recht enge Straße, die heute noch durch die neue Autobahnverbindung zur Metropole Olhão verläuft und neu asphaltiert ist. Es geht über die Schnellstraße zum Gebirge. Wir empfehlen Ihnen, eine Karte mitzubringen, um die unter Ihnen gelegenen Orte und Inselchen "von oben" besser zuzuordnen.

Von Ihrem Ausgangspunkt aus haben Sie bereits einen herrlichen Ausblick auf die Innenstadt von Olhão und das Lagunenareal der Lagune Olhão. Auf der (!) etwas westlichen Küsteninsel, der sogenannten Illha do Farol, sieht man einen weißen Turm. Nun wandern Sie die gepflasterte Straße mit sehr wenig Verkehr hinauf - der Antennewald auf dem Berg vor Ihnen und links immer neue Blicke auf die Algarve-Küste, die sich mehr und mehr nach Osten hin auftut.

Mit der Zeit kommt man an eine Abzweigung mit 2 Verkehrsknotenpunkten, an der eine engere Strasse nach oben hinauf nach rechts abbiegt; jetzt ist es nicht mehr weit - noch 1Kilometer. Die Aussicht eröffnet sich wieder zum Strand hin. Erst sieht man wieder die vor der Küste liegenden Inselchen, dann erscheint im Osten die Silhouette von Faro.

Von den beiden letztgenannten Masts geht es auf einem breiten Weg wieder bergab. Sie wandern mit den Fühlern im Hintergrund durch eine Blütenlandschaft mit Zistrose, Salbei und Lavendel. Dieser Weg geht zurück zur asphaltierten Straße und der oben genannten Einmündung. Biegen Sie nach ca. 800m wieder ab.

Auf dem rechten Weg halten, der direkt unterhalb des Bergrückens verläuft. Der Weg führt ca. 10m über die Strasse.

Mehr zum Thema