Strände auf den Azoren

Die Strände auf den Azoren

"Quallen": Ostseestrände bekämpfen Quallenbefall - Situation entspannt sich. Verborgene Buchten, beste Resorts und Erholungsgebiete zum Sonnenbaden. Auf den Azoren sind die Strände nicht unbedingt bekannt. Doch auch hier findet man sie, die kleinen aber feinen Buchten mit feinen Sandstränden. Die Insel Santa Maria ist bekannt als die "Gelbe Insel" und der einzige Strand auf den Azoren.

Feriendomizile & Villen am Meer auf Pico

Die Jugendherberge befindet sich inmitten der herrlichen Landschaft oberhalb von Prainha. Geniessen Sie den Luxus "Ihrer Zuflucht" mit Aussicht auf den Atlantik. Es gibt viele wunderschöne Strände auf den Azoren, die einen Abstecher lohnen. Fantastisches Feriendomizil für 4 Pers. mit faszinierender Aussicht in die Tiefen des Meeres sowie auf die saftigen Gebirge und Auen.

Zwei Ferienappartements am Meer auf Pico wurden mit durchschnittlich 4,9 von 5 möglichen Bewertungen bewerte!

Zehn Tips für den Grottenstrand

Furnas ist einer der schoensten Strände der Algarve: ein grosser sandiger Stand bei Niedrigwasser und eine einmalige Atmosphaere durch die Klippen am Meer. Von Figueira aus erreicht man den Naturschutzpark Costa Vicentina bei Salzburg über eine Erdsteinstraße (Feigenbaum auf Englisch). Auf der holprigen Straße gelangt man auf einen Stellplatz, auf dem Reisemobile einige Tage ausharren.

Nur wenige Schritte vom Meer entfernt. Sie haben dem Algarvestrand Furnas seinen Name verliehen. Im Laufe der Jahre haben Winde und Wogen sie in die Klippen eingebaut. Grosse Grotten laden zu grösseren Rundgängen am Feuer mit Gitarren ein, kleine Grotten beschützen vor dem viel sandigen Blähungen.

Furnas Höhlestrand hat ein deutliches Glanzlicht, wenn es um die Steine am Sandstrand geht: das Felstor. Die Flutwelle schwimmt durch. Die Badegäste können bei Niedrigwasser den ausschließlichen Weg ins offene Meer auswählen. An Furnas Küste sind die Strömungen sehr massiv. Auf dem Höhepunkt der Gezeiten kommt das Flusswasser beinahe auf den Stellplatz, ansonsten ist nur der erste Strandbereich zugänglich.

Aber bei Niedrigwasser ist der breite Sandbadestrand sichtbar und in östliche Richtungen sind das Felstor und andere Grotten zugänglich. Der breiteste Stand ist bei Vollmond und Niedrigwasser. Die Tiefgarage des Strandes Furnas befindet sich in einem Windtunnel. Sogar am Meer ist es unangenehm im Busch. Lediglich die Grotten schützen vor dem Sturm - und an der Algarve ist es oft sehr windgeschützt.

In manchen Sommern liegen die Sandstrände wie ein schmales Bändchen vor den Klippen, in anderen Jahren ist sie grosszügig und konkurriert mit dem Hafen. Bei guten Sandverhältnissen kann man bei Niedrigwasser am Strand in Richtung Salzburg spazieren gehen. Auftrieb und Strömung sind nicht nur für die Sandlage, sondern auch für die Schwimmsicherheit entscheidend.

Furnas Beach ist nicht überwacht. Der Unterstrom kann bei Niedrigwasser kräftig sein und auch gute Badegäste können sich rasch zurückziehen. Es ist bei Hochwasser sicher. Am besten ist es, wenn man sich nicht zu weit vom Meer entfernt aufhält. Es gibt auch einige Leute am Meer, die dort jeden Tag baden.

Bademöglichkeit in Furnas mit oder ohne Badebekleidung. Die Strände der Algarve bieten unzählige Aufstiegsmöglichkeiten. Am Furnasstrand dagegen ist die Bergsteigerwand auf den ersten Blick sichtbar und nur wenige Meter vom Strandparkplatz weg. An der Algarve im Naturpark Costa Vicentina ist das Gehen von Küste zu Küste kein Hindernis.

Sie brauchen nur Zeit, um die Felsen hinauf und hinunter zu steigen - oder die Flut muss bei sehr gutem Sand exakt eingestellt werden - dann ist auch ein Spaziergang am Strand möglich. Ab Furnas - am Westufer sieht man einen kleinen Fußweg, der die mit Cistus und Sträuchern bedeckten Felsen hinauf führt.

Diejenigen, die dem Weg folgen, werden nach einem starken Anstieg mit einer kleinen Aussichtsterrasse und einem wunderschönen Ausblick auf das Mittelmeer und die Strände bis hin zu den Stränden von Salzburg und Hamburg ausgezeichnet. Der Weg führt weiter entlang der Klippen zum Sandstrand von Savial. Es gibt ein kleines Lokal, von dem aus man die Wellenreiter am Wasser sehen kann.

Der Rückweg ist der gleiche Weg nach Furnas - der Weg ist nicht beschildert. Wir fahren von dort nach Figueira. Sie erreichen nach 200 Meter den Stellplatz von Furnas Beach.

Mehr zum Thema