Tauchen in Tunesien

In Tunesien tauchen

Im Anfängerkurs lernen Sie den richtigen Umgang mit der Ausrüstung und das richtige Verhalten während des Tauchgangs. In Tunesien gibt es eine einzigartige Küste, die zum Tauchen, Kitesurfen und vielen anderen Aktivitäten einlädt. Unser Traum vom Tauchen in Tunesien ist geplatzt. Lästigerweise fuhren wir zurück zum Bahnhof, um den nächsten Zug nach Mahdia zu erreichen. Das Tauchen in Tunesien ist vor der Halbinsel Tabarka im Norden sehr gut.

In Tunesien tauchen

In Tunesien erwartet Sie eine wunderschöne UW-Welt. Rund 18 Tauchbasen bieten dem Urlauber die Gelegenheit, entweder das Tauchen zu erlernen oder sich mit der notwendigen Ausrüstung auszurüsten. Modernes Material und erfahrene Mitarbeiter sind für das Tauchermekka eine selbstverständliche Voraussetzung. Tunesiens Küsten- und Unterwasserlandschaft ist im Unterschied zu anderen Mittelmeerländern in einem ausgezeichneten Zustand und das nicht zuletzt dank der engagierten Umweltpolitik des Staates.

Um das Wasser in diesem Zustand zu halten, sollte man beim Tauchen besonders vorsichtig sein und das sensible Oekosystem einbeziehen. Die Gebiete von Monastir, Maudia, Sosse, Tobarka und Badia sind besonders zum Tauchen geeignet. Es gibt ein breites Spektrum an Aktivitäten für Schnorchler und Schnorchler, darunter Einsteigerkurse mit theoretischen Grundkenntnissen und ersten praktischen Übungen, sowie Tauchen mit erfahrenen Mitarbeitern und die Erlangung eines Tauchscheins erster oder zweiter Güte.

Wie kann man in Tunesien tauchen? Das Subway Dive Center Mahdia in Mahdia, ca. 45 min. vom Monastir Airport entfernt, verfügt über eine breite Palette von Dienstleistungen - von Schnuppertauchgängen bis hin zu Nachttauchgängen und verschiedenen Tauchangeboten, einschließlich Wracktauchgängen und dem Kauf einer Tauchlizenz. Ein besonderer Pluspunkt ist, dass den tunesischen Urlaubern ein kompletter Preis zuerkannt wird.

Dies beinhaltet die Ausstattung sowie den Transport vom Haus zur Tauchbasis. Die Schule ist von Anfang Mai bis Ende September offen. Eine Mannschaft von kompetenten und fachkundigen Mitarbeitern versprach das Alyssa Diving Center Monastir, das nur 5 Kilometer vom Zentrum von Monastir und 15 Kilometer von der Insel liegt.

Tauchern stehen verschiedene Orte und Tauchplätze zur Auswahl. Das Tauchcenter verfügt über drei Schnellboote und kann die nötige Ausstattung für 15 Leute bereitstellen. Die Sporttaucher haben die Gelegenheit, Exkursionen zum Unterwasser Felsen zu unternehmen und sich die Zackenbarsch Kolonie anzuschauen, zum "Riff der Schwarzkorallen " zu tauchen oder die zahlreichen Schwämme Tunesiens an anderen Orten zu bewundern.

Unmittelbar am Jachthafen von Tobarka gelegen ist die Tauchschule Loisirs de Tobarka, die über zwei Boote verfügt und dem Urlauber die Gelegenheit gibt, die acht meist besuchten Tauchgebiete nahe der Küste zu ergründen. Die Basis Blue Dolphin Djerba steht unmittelbar auf der touristisch sehr interessanten Urlaubsinsel Djerba. Für diejenigen, die noch tauchen wollen, gibt es drei Ausbilder.

Das Blue Dolphin Djerba Dive Center freut sich, "The Rocks of Sidi Solimen", die "Rocks of Ras Turgueness" sowie die "Octopus Rocks", die "Wreck Aida" und das "Wrack Atittla" zu besuchen. Die arabische, englische, französische und deutschsprachige Belegschaft der Tauchschule ist sehr vertraut und individuell. Tauchen Sie zum kleinen Schiffswrack vor Hamamet (besonders für Einsteiger geeignet), zum großen Schiffswrack vor Hamamet bis 18 Meter Tauchtiefe und zu einem 15 Meter tiefem Korallenriff.

In Hammamet befindet sich auch die Odysea Diving School, wo die Mitarbeiter auch die deutsche Sprache sprechen und Sie die faszinierende Welt unter Wasser auskundschaften.

Mehr zum Thema