Tauchen Seychellen Erfahrungen

Seychellen erleben

auf den Seychellen und ihre Taucherlebnisse. Auch auf den Seychellen verspricht sie neue Eindrücke und Erfahrungen. Der beste Zeitraum zum Tauchen ist von Oktober bis März. Damit Sie ein einzigartiges Erlebnis erleben. Türkis Marquise ist wirklich gut zum Tauchen geeignet.

in den Seychellen tauchen

Hier gibt es Informationen über Tauchgebiete. Tauchzentren, Tauchgebiete, Destinationen, alles rund um die populären oder weniger populären Tauchdestinationen kann hier besprochen werden. 19.05. 2016 23:20Modifiziert von Armin, Moin, sind die Seychellen sehr zu empfehlen. Hier tauche ich persönlich: Überall gibt es wirklich gute und billige Übernachtungsmöglichkeiten. Das Tauchen von Vallon Bay aus kann sehr gut sein.

Besonders gut sind die Tauchstellen, die einen Zuschlag ("Long Distance") für einen günstigen Aufpreis haben. Ich war 2015 auf der Insel Pri?lin, davor zwei Mal in der karibischen Region und der unmittelbare Abgleich geht zu Lasten der Seychellen. Keine Korallenriffe wie in der karibischen See, nur Sandgrund mit vielen Granitsteinen, die dünn mit Riffkorallen überwuchert sind, immer schlechter Sichtbarkeit, immer hohe Dünung, beinahe immer Strom und dann auch noch gegen diese abtauchen.

Doch nicht alles ist schlecht, die Seebewohner sind vielfältig, ich habe noch nie so viele Haien und Strahlen gesichtet und ich habe noch nie eine Basis erfahren, die so wartungsfreundlich ist wie "Oktopustaucher", ich würde meinen Helm abnehmen. Wir waren zwei Erwachsenen und zwei Kindern und kein Abendessen kostete weniger als 100 und für zwei weitere Woche verbrachte ich das, was ich für die Fahrt zahlt.

Ja, die Seychellen sind ziemlich teuer. Man muss sich eine billige Unterkunft aussuchen, aber es gibt auch gutes Futter - fragt mal die Leute vor Ort! Während meiner Besuche auf den Seychellen hatte ich keinen besonders starken Swell. Das Sichtfeld der sehr kostspieligen Tauchgänge (lange Strecken) war Weltklasse - ich hatte noch nie eine so gute Sicht auf der ganzen Erde!

In den Seychellen keine Anzeichen davon, immer mind. 15m. In der Regel noch viel zu viel mehr. Auch die Seychellen sind für ihre gute Sicht bekannt. Ab dem Abend warmes Mittagessen vom Imbiss, über Selbstkochen bis zum Wochenmarkt in z.B. Beau Vallon mit seinen Ständen. Dort würde ich gern wieder hingehen, am besten nach Hause zu den Städten Mahé, Praslin und La Digue.

Haitobi, das beste Taucherwetter ist höchstwahrscheinlich bei Monsunwechseln, also von November bis Dezember (SW bis NO) oder um den Monat Mai an. Aber das heißt nicht, dass, wenn man für ein paar Tage in dieser Zeit dort ist, es ständig windlos ist, die Chance ist nur ein wenig größer, einen solchen Teil zu fangen.

Wir hatten im Monat Juli und September einige Male lang genug für uns gekämpft, aber nie mehr als max. 2-3 Tage (dieser Jänner davon jedoch 5 am Schönen Vallon), aber in einem Teil.

Die Ocean Dream Divers, (mein persönlicher Liebling dort), die Big Blue Divers und die Blue Sea Divers, im Sueden nur die von Leo (Dive Resort Seychelles), an der Antike Mouche. An Praslin Octopus und Weißspitzentaucher bei Annes Volbert (NO).

An la Digue die Pro Divers und einer davon am Jetty (kann sich nicht mehr an den Name erinnern, im Erdgeschoss ), an der einzigen Tauchbasis im Skigebiet (Desire funktioniert jetzt dort). Auf den Seychellen ist Tauchen im Allgemeinen kein Geschäft, auf La Digue und Frigate muss man ein paar kleine Brocken auflegen.

Mehr zum Thema