Tauchen Teneriffa Süd

Unterwasser Teneriffa Süd

Auch fortgeschrittene Taucher strömen in die Meeresfauna Teneriffas. Die Süd- und Westküste sind besonders geeignet für Ihre Tauchgänge. in El Medano / Teneriffa Süd. Der Tauchplatz (Südbasis) liegt im Südosten von Teneriffa und ist für Anfänger und erfahrene Taucher geeignet. Foto-Tauchen mit Martin in Teneriffa-Süd Bilder verfügbar Reisetipp empfohlen.

Tauchen nur in sehr kleinen Tauchgruppen - Tauchen in einer entspannten Atmosphäre

Teneriffa - eindrucksvolle vulkanische Landschaften über und unter der Oberfläche. Die Begegnung der heißen Meeresströmung vom Aequator mit dem kühleren Meer des Nordatlantischen Golfstromes hat eine einmalige Unterwasserwelt geschaffen. Mit einer Wassertemperatur von 19 Celsius im Sommer und bis zu 26 Grad in den Wintermonaten hat sich eine weitere Möglichkeit geschaffen, eine tropische Tier- und Pflanzenwelt in diesem Schärengarten anzusiedeln.

Tarantella

Zum zehnten Mal Guidos Bubble Club! Zum zehnten Mal sind wir als wahre Straftäter in Playa San Juan im Guidos-Bubble-Club gelandet. de Und da wir nicht die alleinigen Stammkunden sind, begegnet man immer wieder alten Bekannten, was den Urlaub von Anfang an kontaktfreudig macht. Man kann aber auch mit den Neuankömmlingen rasch reden, denn die Tauchschule ist den ganzen Tag über Anlaufstelle gegen Langerweiler.

Das zweigeschossige Tauchcenter unmittelbar an der Strandpromenade von San Juan ist gut ausgestatte. Der untere Teil ist mit einem Nassraum mit Duschkabine, Toilette, Flaschenabfüllstation und genügend Raum für das gesamte Tauchmaterial, das über drei Schlauchleitungen leicht zu durchspülen ist. Im Obergeschoss gibt es viel Raum zum Entspannen auf dem Sofabett oder den Esstischen.

Hier kann man wunderbar sehen, was auf der Strasse und auf dem Meer passiert. Das Kaffeepulver ist bereit, das Maschinenwasser ist kostenlos. Zweimal am Tag wird zu menschlichen Zeitpunkten getaucht. Auf der anderen Straßenseite befindet sich das Riff, das eine a la Winnetou-Landschaft ist. Guido ist bemüht, nicht immer am selben Ort zu tauchen, daher kann man die ganze Gegend auf und ab kennenlernen.

Desweiteren gibt es immer wieder neue Tauchgebiete zu erkunden, denn wenn nichts los ist, sind Guido und Jo auf der Suche nach neuen Unterwasserleistungen. Der einzige Nachteil, aber das gilt für ALLE Tauchschulen, ist das gewaltige Diebesaufkommen. Daher sind die Reisebusse während der gesamten Dauer der Tauchsafari immer geöffnet. Einige Tauchschulen verriegeln noch immer ihre Autotüren und sind überrascht, wenn sie nachher wiederkommen.

So gibt es nur ein verborgenes Mobiltelefon, mit dem vor und nach dem Tauchen stets Kontrollrufe an Sophia gemacht werden, die bei Bedarf die Rettungs-Kette einleitet. Mit GPS werden Sie genau über den Tauchstellen abgelenkt. Am Ende des Tauchgangs treffen Sie sich zum gemütlichen Dekorationswasser.

Mehr zum Thema