Urlaub British Columbia

Feiertag Britisch-Kolumbien

Britisch-Kolumbien ist reich an Natur in Hülle und Fülle. Ferien in British Columbia: Ob Pauschalreise oder Urlaub mit eigener Reise und Hotel? Die Seen und die lange Pazifikküste machen einen Urlaub in Kanada zu einem echten Abenteuer. Die Provinz British Columbia liegt in Kanada an der Pazifikküste. Enthält einen Urlaubsplaner, ein großes Forum und eine Karte von British Columbia.

Hunderttausend Britisch-Kolumbien Kanada Information

Britisch-Kolumbien, kurz BC, ist nicht ohne Grund eines der populärsten Ziele Kanadas. Britisch-Kolumbien, als die Par-Pazifik-Provinz Kanadas, hat viel zu tun. Die Vielfältigkeit Britisch-Kolumbiens macht diese Region so populär. Nebst endlosem Küstenkilometern mit atemberaubendem Panorama, unzähligen vor der Küste gelegene Inselchen und kleine Badebuchten, durchziehen die unendlichen Gebirgszüge der Rocky Mountains und Coast Mountains mit unzähligen....

Britisch-Kolumbien verfügt damit über alle Klimabereiche - vom Gletschereis, über Regenwaldklima im Küstenregion und Wüstenklima, bis hin zu Wüstenklima im südlichen Teil der Region, wo sogar Edelkakteen aufwachsen. Zudem bieten Weltstädten wie Vancouver und Victoria British Columbia eine unvergleichbare, zum Teil noch immer unberührte Charakter.

An dieser Stelle wird Urlaubsträume Wirklichkeit. Britisch-Kolumbien hat eine Fläche von 948.596 qkm und ist damit die drittgrößte kanadische Provinzverbund. Das Bundesland BC belegt etwa 10 % der kanadischen Gesamtfläche und ist so groß wie die Fläche von Deutschland, Österreich, Frankreich, den Niederlanden und Belgien zusammen. Allein die wasserflächewasserfläche der Woiwodschaft ist 95 Mio. ha groß und damit größer als die Fläche von Deutschland und Frankreich zusammen.

In Britisch Kolumbien sind die zehn meistgesprochenen Sprachen: Britisch-Kolumbien ist bekannt als die First Nations. In Britisch Kolumbien haben 197 unterschiedliche Stämme ihr Zuhause. Britisch Kolumbiens höchster Gipfel, 4.663m, ist der Fairwater Mountain, an der Landesgrenze zu Alaska. Britisch-Kolumbien begrenzt die Provinzen Yukon und Northwest Territories im nördlichen und Alberta im östlichen Teil.

Britisch-Kolumbien ist in folgende Gebiete unterteilt: Britisch Kolumbiens Haupstadt ist Victoria und befindet sich auf Südspitze von Vancouver Island. Vancouver ist mit rund 2 Mio. Einwohnern die größte Metropole, es folgen Victoria (330.000) und Kitzbühel (150.000). Reisen nach British Columbia sind in der Regel unter über Vancouver möglich.

Meistens ist dies Lufthansa in Kooperation mit Air Canada. British Airways bietet aber auch an Flüge Von Deutschland aus gehen diese dann von über London nach Vancouver. Anreise innerhalb von British Columbia Für Für eine Reise in BC wird empfohlen, einen Mietwagen oder ein Wohnmobil zu mieten, da die Straßen in Süden British Columbia sehr gut erschlossen sind.

Das trifft auch auf für zu, die weit weg von der Wüste eindringen möchten. Es ist zu berücksichtigen, dass nicht alle Autos auf Schotter- und Schotterstraßen eingesetzt werden dürfen. Für denen, die etwas Abenteuerliches erleben möchten, wird die Reise im Greyhound-Bus empfohlen. Wenn Sie es gerne etwas romantischer mögen, sollten Sie mit dem Auto nach British Columbia fahren.

Neben den Routen regulären, die von der kanadischen Bahngesellschaft angeboten werden, gibt es auch eine Besichtigung unter Züge Jasper/Calgary und Vancouver fahren mit dem Rocky Mountaineer, einer romantischen Bahnfahrt durch die wunderschönen Rocky Mountains. Die Cariboo Prospektor ist ein einfacher ausgerüsteter Reisezug für der Abenteuerlustige, der die Strecke von Kanada kennen lernen möchte. Zahlungsarten Neben den gängigsten Kredit-Karten (Visa, Master Card und American Express) können auch Traveller's Cheques mitgenommen werden.

Diese werden in der Praxis wie Geld angenommen und haben die Vorteile einer Krankenversicherung. Bei zählt nur in bar, da die zumeist kleinen Läden keine Geräte haben. für-Kreditkarte. Die Bedingungen in der Gastronomie verlangen in der Regel einen Trinkgeldbetrag in Höhe von 10-15% des Rechnungsbetrags, da die Zahlung der Bedingungen oft nur dem Minimallohn entspre-chen.

Alle Quittungen sollten aufbewahrt werden, da für Reisende, die nicht in Kanada unter ständigen wohnen, auf Anfrage unter zurückerstattet besteuert werden. Das betrifft jedoch nur für Beträge ab CAN $50,- pro Rechnungsstellung und mindestens CAN $200,-. Für Hotelkosten (oder andere Unterkünfte einschließlich Camping) gelten nicht in übrigen Minimumbetrag.

Auf jeden Fall ist es lohnenswert sich für Hotelkosten und größere Einkäufe, die ins Ausland transportiert werden. Quittungen für ausgeführte Waren müssen sind absolut notwendig beim Zollamt bestätigt! Öffnungszeiten Die Geschäfte in British Columbia sind in der Regel zu erreichen von 10:00 bis 18:00 Uhr. Das Postamt ist in der Regel nur bis 17:00 Uhr geöffnet, die Bank schließt häufig bereits um 16:00 Uhr.

Britisch-Kolumbien verfügt über das zweitgrößte Parkleitsystem Kanadas nach dem Nationalpark-System und verfügt über Strecken von mehr als 3000 Kilometern Länge unter Länge Mit 974.046 ha ist der Provinzpark der größte Provinzpark von BC. Im Strathcona Nationalpark auf Vancouver Island befinden sich die höchsten Wasserfälle Kanadas (440 m) und gehören zu den zehn höchsten der Weltkultur.

Die Vancouver Island Marmot ist eine der rarsten Säugetiere in Nordamerika. Die 958.000 ha des Provinzparks Hohenzollern bilden zusammen mit den angrenzenden Parkanlagen im Yukon und Alaska das größte von der UNESCO als Welterbe ausgewiesene Gebiet der Erde. Britisch-Kolumbien umfasst Gletscher, Haanas, Kootenay, Mount Revelstoke, Pacific Rim und Yoho Nationalpark.

Zu den berühmtesten Provinzparks gehören Mount Robson, Wells Gray, Okanagan Lake und Shuswap Lake Provinz Park. Es wird vermutet, dass die ersten Einwohner von British Columbia vor etwa zwölftausend Jahren aus Asien anreisen. 1778 kam die erste Europäer nach British Columbia, als Kapitän James Cook auf Nootka Island, auf Nordwestküste von Vancouver Island, anlegte.

1792 kam George Vancouver mit seinen Booten Discovery und Chatham nach Nootka. In der Zwischenzeit hatten sich auch die spanischen Soldaten versammelt und es gab Rivalitäten zwischen England und Spanien, um die Rechte auf Vancouver Island zu übertragen. Vancouver Island wurde nach jahrelangem Streit mit den USA 1849 zur britischen Krönungskolonie.

Im Jahre 1794 wurde die erste weiße Ansiedlung in British Columbia gegründet. 1805 eröffnete die Firma die erste Geschäftsstelle im Westen von Ford St. John im nördlichen Teil der Stadt. Die englische Landesregierung reagiert rasch und proklamiert 1858 eine zweite Kolonie namens British Columbia.

Governor James Douglas, Chefunterhändler der Firma Hudson Bay und Governor of Vancouver Island, wurde der neue Governor von British Columbia. Seit dem 20. Juni 1871 ist die kanadische Regierung der British Columbia beigetreten. 1885 wurde die transkanadische Eisenbahnstrecke zwischen Britisch-Kolumbien und dem östlichen Teil des Staates fertig gestellt.

Britisch-Kolumbien blühte auf. Nichtsdestotrotz konnte sich die Region der bevorstehenden Wirtschaftskrise nicht erwehren und der Absturz an der Wall Street 1929 führte zu einer tiefen wirtschaftlichen Krise. Heute spielt die Forst- und Bergbauindustrie, die Fischerei und die Agrarwirtschaft eine wichtige Rolle für die Volkswirtschaft Britisch-Kolumbiens.

Ebenfalls die Herstellung von Kino- und TV-Filmen ist eine unterstützende Säule für für Die Landeswirtschaft und hat im Jahr 1999 über eine Mrd. Euro eingebracht. Britisch-Kolumbien, für Die Filmbranche ist die populärste in Kanada. Die Tourismusbranche, mit einem Umsatz von 9,2 Mrd. USD im Jahr 1999, für die Ökonomie der Woiwodschaft wird immer wichtiger.

Mehr zum Thema