Urlaub Mallorca

Ferien Mallorca

Mit diesem Urlaubsangebot von HolidayCheck sichern Sie sich einen Urlaub auf der beliebten Baleareninsel Mallorca! Ferien auf Mallorca - Was muss ich wissen? Mallorca ist wie alle Balearen von den Gebirgsausläufern der Bergkette auf dem spanischem Kontinent durchdrungen. Durchquert wird der nordwestliche Teil von Mallorca von diesem Gebirge und es gibt viel Raum für Bergtouren und einen herrlichen Blick auf den restlichen Teil der Stadt. Auf den Balearen lebt man vor allem an der Küstengegend, obwohl das Innere der Balearen auch eine schöne Landschaft zu bieten hat, die man mit einem Mietwagen entdecken kann.

Der Nordwesten der Bucht der Insel sinkt stark ab durch die mächtigen Gebirgszüge bis zum Mittelmeer. Die grösste Touristenattraktion dieser Gegend ist Port de Sóller. Der Nordosten von Mallorca wird von drei Umhängen beherrscht, die sich weit in das Mittelmeer hinein erstrecken. In dieser Gegend sind die Hauptzentren des Tourismus von Nord nach Süd Port de Pollenca, Alcúdia und Can Pico.

Der Golf von Alcúdia reicht vom Port von Puerto Alcúdia über den Sandstrand Playa de Alcúdia bis zum benachbarten Sandstrand Playa de Muro über mehrere km und stellt die grösste Natursandfläche der Balearischen Inseln dar. Alkúdia ist das bedeutendste Touristenzentrum im nördlichen Teil der Kanarischen Halbinsel und verfügt daher über ein vielfältiges Spektrum an Übernachtungsmöglichkeiten, gastronomischen und Freizeitaktivitäten.

Die Hauptattraktion ist die Familie, da die Gegend um Alcúdia spärlich bevölkert, autofrei und still ist, was sie zu einem idealen Ort für einen Mittelmeerurlaub mit Familie macht. Das Can Picknick ist eines der Ã?ltesten Ferienresorts auf Mallorca und obwohl der Fremdenverkehr hier eindeutig im Vordergrund steht, ist es gelungen, einen guten Teil der dörflichen AtmosphÃ?re zu konservieren, die frÃ?her das einzigartige Ambiente des damaligen Fischerdorfes geprägt hatte.

Ein weiterer Urlaubsgrund: Die kilometerlangen, feinen Sandstrände von Can Pikafort. Wie die Stadt selbst gibt es hier sowohl stille Plätze inmitten des Naturparks als auch Angebote, die kaum abwechslungsreicher und auf die Wünsche der Feriengäste zugeschnitten sein können. Auf der Promenade am Meer können Sie lange Spaziergänge machen und den Blick auf die Bucht von Alcúdia geniessen, während das Stadtzentrum Sie mit Tapas-Bars und schönen Cafés einlädt.

Auf Mallorca gibt es eine kleine, meist natürliche Landzunge, viele kleine Badebuchten und Touristenattraktionen. Neben den florierenden Resorts wie Cala Ratjada, Cala Millor, Porto Cristo und Portocolom ist die Südöstliche Küste nach der geschäftigen Süd-Westküste eines der populärsten Ziele auf Mallorca. Im Mittelpunkt des Interesses steht immer noch der Port in Cala Ratjada und die umgebenden schönen Sandstrände Playa Son Moll, Cala Gat und Cala Agulla.

Cala Millor ist im östlichen Teil Mallorcas der grösste und populärste Ferienort. Besonders viele Menschen aus Deutschland und Großbritannien mögen die Sandstrände von Cala Millor und viele von ihnen sind regelmäßige Gäste. In Cala Millor steht der Badeurlaub im Mittelpunkt. In Strandnähe, die Promenade läßt keine Wuensche offen und die Strande sind voll ausgestattete Touristenmagnete.

In der nahe gelegenen, populären Bucht Cala Marçal hat sich im südlichen Teil der Stadt eine kleine Ansiedlung von Hotelanlagen und Appartementkomplexen herausgebildet. Das ist das Touristenzentrum von Portocolom, das nicht zu groß ist, aber trotzdem über eine hervorragende Ausstattung verfügt. In Portocolom gibt es eine sehr gute Verkehrsanbindung. Der größte Teil des Touristenlebens findet an der südwestlichen Küste von Mallorca statt, die meist eben ist und aus vielen kleinen und großen Inseln besteht.

Anlass dafür ist die populäre Insel- und Party-Hauptstadt Palma de Mallorca, die sich in einer breiten Kurve etwa in der Mitte der Küstenlinie befindet. Im nördlichen Teil dieser Küstenregion, im Unterschied zum übrigen Teil der gesamten Landschaft, werden Berge durchquert und es gibt viele kleine Resorts, die in romantische Felsformationen eingebettet sind. Dieses kleine Stück im nördlichen Teil der südwestlichen Küstenregion steht in einem wunderschönen kontrastreichen Verhältnis zum Touristengebiet um Palma de Mallorca.

Das beliebte Feriendorf Colonia de Sant Jordi auf einer kleinen Insel an der südlichen Spitze Mallorcas gelegen. Die umliegende Landschaft von Colonia de Sant Jordi ist rustikal und Provinz und bietet daher auch für Familienurlauber Möglichkeiten zum Rückzug und etwas Privatsphäre. Nördlich und südlich des populären Ferienortes Colonia de Sant Jordi erstreckt sich der vielleicht wohl attraktivste Sandstrand auf Malllorca: Playa Es Trenc.

Dies ist manchmal der Hauptgrund für das rasante Wachstum der Reisenden in Colonia de Sant Jordi. Palma ist das Wirtschafts- und Kulturzentrum der ganzen Region und lockt mit seinen vielen Gaststätten, Cafe's und Geschäften in den schmalen Gassen der Altstadt rund um die beeindruckende Kirche Tausende von Besuchern an.

Palma ist mit seinem internationalem Flug- und Fährenhafen das Zentrum für Mallorca-Touristen, die von hier aus alle Gebiete der Kanarischen Inseln leicht erreichbar sind. Obwohl sich die alte Stadt selbst nicht zum Wasser hin öffnen lässt, gibt es an den Stränden Playa Ca'n père Antoni, Cala Portixol und Playa Ciudad Jardín stille und zentrumsnah gelegene Stände.

Durch die unmittelbare Nachbarschaft zum großen Flugplatz der Stadt ist die Bay of Palma rasch und einfach zu ereichen. Damit sind sie ein beliebtes Ferienziel auf der ganzen Stadt. In den beiden Städten Playa de Palma und Arsenal, die für den Massentourismus sehr gut entwickelt sind, gibt es heute ein breites Spektrum von einfacher Unterbringung bis hin zu Luxushotels, von Currywurstständen bis hin zu modernem Steakrestaurant.

In den beiden touristischen Hochburgen Magnaluf und Palma Nova im südwestlichen Teil von Mallorca werden die brit. Badegäste gerne gesehen. Die nur 25 Autominuten von Palma entfernte Gegend ist seit 40 Jahren als Party- und Familienferienort bekannt und wird vom Fremdenverkehr beeinflusst. Siedeln sich viele kleine, fröhliche Engländer unmittelbar in Lagaluf um den gleichnamigen Sandstrand herum, während Angehörige und Pärchen hauptsächlich die weiter im Norden gelegenen Sandstrände aufsuchen.

Port-d'Andratx befindet sich an der westlichen Spitze Mallorcas und ist bekannt für seinen Jachthafen, der einer der populärsten und attraktivsten auf Mallorca ist. Die eleganten Orte, die sich vom Küstenhafen bis zu den umgebenden Hügeln erstrecken, haben keinen eigenen Sandstrand. In den Nachbarorten Camp de Mar und Sant Elm sind die Sandstrände mit dem PKW oder Schiff gut erreichbar.

An der Kueste gibt es ein paar kleine Straende in der Naehe, wo man sich erholen und die idyllische Landschaft geniessen kann.

Mehr zum Thema