Wander Gps Geräte test

Gps Geräte-Test

Das Outdoor-GPS-Gerät unter der Lupe:. Sounto Spartan: GPS-Multisportuhr getestet. Wandern oder radeln Sie gerne auf abgelegenen Wegen? GPS-Geräte sind besonders beim Wandern beliebt. Mit einem guten GPS-Gerät wird die Orientierung auf der MTB-Tour zum Vergnügen.

Top Ten GPS-Geräte

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die zehn besten GPS-Geräte für Fußgänger und Radler, die wesentlichen Features und weiterführende Testberichte. Weiterlesen: Der Outdoor-GPS-Gerätetest unter der Lupe: RECEIVING & HANDLING: Beim Empfangen wird überprüft, wie rasch die Geräte die Lage ermitteln und wie präzise sie Spuren aufnehmen.

Anfänger und geübte GPS-Nutzer evaluieren die Handhabung. Sie prüfen, wie leicht es zu bedienen ist, wie leicht es ist, das Bild zu lesen und wie feine Landkarten wiedergegeben werden. NACH NAVIGATION nach navigation: Auf vielen Reisen müssen die Navigationssysteme anzeigen, ob sie gefahrlos ans Ziel kommen. Die Landkarten enthalten die Darstellungsqualität, den Umfang der Funktionen und den Erfassungsbereich.

Eine große Auswahl an Verkaufskarten gibt auch einen Punkt. Führt das System Tagesausflüge mit einem Batteriesatz oder einer Batterieladung durch? Einige ausgesuchte und empfehlenswerte GPS-Geräte in Kurzform (+ Link zum detaillierten Prüfbericht mit täglich aktualisiertem Preisvergleich): Ob hochwertige Streckennavigation, Routenplanung, Höhenmeter mit Luftdruckmesser oder Kompass - der Oregon 600 von Oregon (379 Euro) läßt keine Wuensche offen.

Vor allem, weil der GPS-Controller auch mit spielerischer Handhabung auffällt. Einfache Bedienung, brillante Darstellung, qualitativ hochstehende Landkarten - wer gerne Tastenbetätigung und Rasterkarte mag, kommt in den Genuss der Satellitenkarte Aktiv 12 (ca. 400 Euro). Smart: die Oberfläche für den kabellosen Datenaustausch von Strecken und Spuren zwischen zwei Vorrichtungen. Auch das GPS-Gerät Lux 32, das als unkomplizierte Reiseleitung mit einfacher Handhabung und cleverer Routenführung besticht, ist für rund 400? zu haben.

Bei Bedarf kann das Falk GPS-Gerät auch runde Strecken erstellen oder Spuren in Strecken mit Sprachausgabe umwandeln. Auch Topo Deutschland ist mit an Board. Der Tee von A-Rival beweist, dass GPS-Navigation kein Geld kostet: Für nur 150 Cent leitet er sicher Fußgänger und Radfahrer auf Pfaden und Wegen. Und mit 249 Euros ist das GPS-Gerät auch eines der preiswerteren - vor allem was die Performance betrifft.

Für 380 EUR bietet sich der Millionen Cyclo 500 besonders für Radsportler an, die mit Strecken aus Web-Portalen fahren. Weitere Features sind die automatisierte Zielvorgabe - auch für Rundstrecken - und die vorinstallierten ( "einfachen") Landkarten der OpenStreetMap von Westeuropa. Auf der Suche nach einem GPS-Gerät für die Rasterkarte, die wie ausgedruckte Landkarten aussieht? Auch die dazugehörigen Landkarten - von der Top25 bis zur Swiss Map - sind für die Routenplanung am Rechner geeignet.

Gesamtpreis: 299 EUR. Für Trail-Läufer und Multi-Athleten stellt die Suite Ambit 3 Pik (ab 449 Euro) dank ihrer aufwendigen Trainingsfunktion die erste Adresse dar. Klein aber fein: Die GPS-Uhr ist nicht nur die erste, die mit topographischen Landkarten gefüttert werden kann (499 Euro). Die Navis für das Handy führen den Piloten auch beim Routen zum Einsatz.

Idealer Wanderführer ist der GPSmap 64s von Google. Höhepunkte des GPS-Gerätes sind der hohe Empfangspegel (GPS und Glonass), ein helles Bildschirm und ausgefeilte Navigationsoptionen mit Routenplanung.

Mehr zum Thema