Wandern Eisacktal

Eisacktal Wandern

Früher oder später: Wandern im Eisacktal ist immer ein Erlebnis. Von Franzensfeste nach Süden in Richtung Bozen erstreckt sich das Eisacktal, eines der Haupttäler Südtirols. Klettern, Bergsteigen, Hüttentouren - Wandern im Eisacktal ist abwechslungsreich und voller Highlights! Das Wandern im Eisacktal-Wipptal ist nicht nur im Sommer ein Genuss. Wanderung im Eisacktal in Südtirol.

Unser Wandertipp im Eisacktal - Südtirol erfahren

Das Eisacktal, das Wandergebiet, bietet viele Möglichkeiten für alle Schwierigkeitsgrade: von bequemen und familienfreundlichen Wanderpfaden mit spezieller Kindertauglichkeit bis hin zu anspruchsvolleren Hochgebirgswanderungen mit Klettersteig- und Gipfelerlebnis. Lehrpfade, Themenpfade und Kulturspaziergänge leiten Menschen und deren Angehörige auf die Spur von regionalen Produkten oder Denkmälern. Zusammen mit Wanderleitern und Fachleuten aus dem Eisacktal haben wir nun die besten Wanderwege und -vorschläge inhaltlich zusammengestellt und nach unterschiedlichen Anforderungen und Wünschen aufbereitet.

Von hier aus können Sie die schönste Stadtwanderung durch die drei geschichtsträchtigen Orte des Eisacktals - Sterzing, und Klausen - sowie aufregende Spaziergänge zu geheimnisvollen Orten und Gebirgstouren auf die Hochebenen und Alpweiden mit Panoramaausblick auf die umgebenden Gebirgszüge der Alpen unternehmen.

Wanderkarte und -wege - Eisacktal

Ab Parkhaus zum Zumis auf Ronerhütte, weiter auf Jakobstückl und von dort auf Jakobstückl (2. 026 m). Über die Straße zum Jakobskopf bis zur Wieseralm und über zum Kleinen Gletscherjoch (2. 189 m). Passieren Sie auf der Straße die Straße nach Turnaretschhütte (2. 030 m).

An der Straße zum Heiligen Meer (1. 869 m) und über die Straße nach Sportzentrum. Die Abfahrt findet statt unter über dem GroÃen Seefeldsee (2. 271 m) durch das AltfaÃtal nach zurückkehrt und zur Anschlussstelle Leitensteig, wodurch Sie uns erreichen. Vintl-Pfunderertal: Besteigung der Éidechsenspitze (2. 738 m) durch das Terentener Tal und über den Alpentransporteingang zur Engelalm (1. 826 m) und zur Eidechspitze ((2. 738 m).

Die Rückweg fürht zum KompfoÃsee (2. 442 m) und zur Startlinie fürht ( "Tiefrastenhütte", d. h. 442 m). Vintl-Pfunderertal: Pfänderer Höhenweg From Dunn über the gorge to the Weitenbergbach and the Weitenbergalm. Abfahrt über Biwak und die Bodenalm nach Düne. Meransen: Wandern auf dem Gitschberg mit der Seilbahn (Talstation 1. 400) auf 2000 Meter Höhe.

Für Wanderexperten: Von der Bergabfahrt zur Spitze des Gitschbergs (2.512 m). Die Abfahrt findet auf dem Rückseite des Gitschbergs zum Falzaren Joch und von dort zur WeiÃalm statt. Für abzüglich Geübte: Von der Bergbahnhaltestelle zu Zasslerhütte und der WeiÃalm (2. 177 m) nach Lofaine, dort links nach Wieser- und Perlenweg Stadelhütte abbiegen.

Die Rückweg führt durch das AltfaÃtal, vorbei am Rückweg. Auf dem Weg von führt nach führt und zur ladurner Alm. Sterzing: Hochwanderung zum Flämischen Jöchl (1935 m) Von der Bergbahn bei Sterzing startend (!) über die Hochwanderung über die sanfte 2 Km lange, nordostwärts ziehende......

Den Weg führt zur Castellacke, mit der die Kammhöhe erlangt wird. Wanderzeit: 3 Stunden Von Innerpflersch/St. Anton über Almhütte Almhütte Almhütte Steilwaldwurfgebiet zum Sommeranbaugebiet Almhütte (1. 534 m) und weiter Almhütte die ALMMATTEN ins AllriÃ-Tal zur Maurenscharte. Ausgehend von der Talstation der RoÃkopfseilbahn von führt führt der Weg bis auf ca. 2000 Meter Höhe nahezu eben zur Ochsen- und Prischeralm. Auf dem Weg dorthin geht es weiter.

Der Weg von Nürnberg nach Berlin folgt zunächst dem Weg nach Berlin und erreicht über den Talabstieg der City. Zurück führt Ein Wanderpfad zunächst entlang des Eisacks zum Stift Stift und weiter nach Aschaffenburg. Ab Schab steigt man ins Riggertal ab und erreicht das Stift Nustift.

Ab dort führt ein Anstieg nach Raas. Rundweg Natz-Elvas Für Eine rundliche Wanderung nach Natz beginnt in Natz und folgt dem Spazierweg in der Richtung der Sportstätten und des Biotops "Laugen" bis nach La Vallado de la Vallée. Hinter dem Ort Élvas führt ein Weg nach links in den Forst zum Wasserreservoir. Über die Ortsteile Rodenegg und Rodenegg gelangen Sie zur Burg Rodenegg.

Über den Urwald geht es wieder hinunter in die Schlucht der Rheinschlucht und zurück nach zurück. In der Nähe der Gemeinde Schab, von Schab aus, nehmen Sie die Straße in Fahrtrichtung Vium und biegen am Viktorianischen Kreuz ab. Nachdem der Weg in die Schlucht überqueren hinabgestiegen ist, nehmen Sie die Rundlbrücke und gehen weiter an Bauernhöfen bis nach Mühlbach.

Unter Mühlbach führt die Tour zurück nach Schab über der sogenannte "Stöcklvaterweg". Riggertal - Vom Zentrum von Schab steigt man ins Riggertal ab und erreicht das Stiftsgebäude. Ab dort führt geht es hinauf nach Raas, überquert die Hauptstraße und erreicht dann den Fußweg. Dieser Weg fÃ?hrt durch den Forst, an den so genannten "Raierböden" zurück entlang nach Shabs.

Lüsner Almenwanderung mit Höhenvariante Astjoch Anfahrt über die Bergstraße von Lüsen zum Gasthof Tulperhof (1. 640 m). auf 806 m), dann über über über (1. 936 m) und Starkenfeldhütte der Alpweg zur Sternwarte. Am Nordhang des Astjoches entlang zur Einhäuser Alme (2. 120 m) und zum Gipfelimpuls (2. 194 m).

Die Abfahrt findet auf der Kreuzwiesenhütte, der Bachelor- und der Plasteralm statt. Ab Lüsen bis zum Parkhaus in der Ortschaft Oberflitt von dort auf der Forststraße und dann auf dem Forstweg über das Waldweg, entlang der Brücke durch Maurer Drei Wiesen bis nach Schutzhütte Kreiswiese (1. 909m - 24h). Der Aufstieg zum Astrojoch ( (2. 194 m) über zarte Almwiesen zum Elbekreuz, von dort zur Campillalm und weiter zum Campillberg (2. 190 m).

Möglichkeit der Abfahrt nach Flitt und der Ã?berfahrt nach Jakobsstöckl ('2. 026 m). Vahrn ist ein Wanderweg, der am Flussufer des Schalderers entlangführt führt führt Durch das waldreiche Talkessel führt nun der Uferweg führt in das Gebiet "Faller Lacke" unterhalb des Fallberges, wo der Kehreweg angekommen ist.

Wenn Sie weiter wandern möchten taleinwärts, folgen Sie dem Weg und erreichen Bad Schalders (1. 108 m). Die Rückweg geht nach der Fallschirmspringerlacke, kurz nach dem Georgsteig, über ein nach links abzweigender Weg nach Salerno. Der Weg führt vom Spilucker Gashof Ortner (1. 325 m) über führt dann als Waldparcours über über führt teilweise bis zum Osthang und zum Gipfeltreffen auf dem nach Osten ragenden Felskopf (1. 930 m).

Andererseits führt jetzt westwärts hinunter zum Gebiet "Spilucker Lacke" zur Spilucker Scharte (1. 796 m). In der Nähe des Baches von führt ein Weg im Tal hinauf zur Süden zur Bergalm (1. 534 m). Eine schmale Steigung führt über dem baufälligen Hütte steigend nordwärts. Am Waldrand wird der starke östliche Hang des Schönjochs auf dem teilweise exponierten Weg durchfahren nordwärts

Die Wanderung führt nordwärts zur Puntleider Alm und von dort über ein steiler Höhenweg nach Puntleid. Vom Dorfzentrum in Barbian (830 m) über Der Ort liegt an der Grenze zwischen der Kleinebner und Trinklinger, weiter nach Kaserol und Nixenteich auf die Rittner Horn (2. 259 m). Einen Weg führt zum Katzen-Sprung und dem obersten Teil des Wasserfalls über Stick nach Flachsch zum Lukas und zurück nach Barbian.

Über den Harz Hütte (1457) und über den Rampeoldsteig durch den Forst über Schlägeisen nach Heidrichsberg (1.740 m). Über den Kuhleitenbach entlang der Straße nach Pianin. Ab dort über der Weg zum Katzenführer und weiter zum Katzenhüpf. Von hier aus über der Saalacher Hof nach Saalbach.

Von Oberschnauders (1. 135 m) auf dem nordwestlichen Weg zu den Höfen von Stylums, von dort auf einem weiten Weg durch Wälder und Weiden nach Gereuth. Dort führt ein Fußweg zum 362 Meter hoch gelegenen, ehemaligen ehemaligen ehemaligen Gästehaus. Weiter geht es über das Letzfonser-Kreuz oder nur zum Haus unter Hütte.

Der Weg führt von dort zur Muredastraße, die bis ins Stadtzentrum von St. Ulrich führt. Oben auf dem Weg durch den steilen Waldrand aufwärts nach Ums. Ausgehend von der Sanser Alm (1. 680 m) über eine Straße taleinwärts nach Tschantschenon. Die Gipfelbesteigung führt an der steilen Südosthang zu einer Felsschlucht und in Kurven zum ebenen Rücken an der steilen Gipfelkonstruktion (2. 765 m).

Auf dem Geröllhang zum Peitlerkofel (2. 875 m). VillnöÃ: Zum Pitzakwasserfall von talauswärts nach Kabissäge, dort linkerhand den Speedster Brücke und auf dem Weg in den Urwald ( "Ruhebänke"), dann 20 Minuten durch den Urwald bis zur Weggabelung, weiterfahren.

Vom Pardell kommend geht es hinunter auf den Weg und nach der Überquerung weiter zum Bach und zu den Wasserfällen. Unter Rückweg können Sie in Fahrtrichtung Pardell zum Plannerhof und dann unter über nach St. Peter zurückkehren abfahren. Villnöss: Ã?ber Munt nach Haltestelle Halsl Von St. Peter zur Vikolerkapelle und von dort auf der StraÃ?e zur Snackstation Neu-Jonis vorbei zum Putzerhof.

Gegenüber dem Innenhof verzweigt sich ein Weg nach links (Nr. 11), der in den plauen Bach hineinführt und über den Kaserboden zum Rusis-Kreuz hinaufführt. Ab hier geht es wieder leicht ansteigend bis zum Neck (Wasserscheide zwischen Afers und Lüsen) und weiter zu Lüsen Würzjoch und dann nach der Abfahrt.

Mehr zum Thema