Wandern Erzgebirge

Bergwandern Erzgebirge

Das Erzgebirge ist mit seinen Wäldern, Hochebenen und Tälern sowie den zahlreichen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Wanderziel. Wenn Sie sich für eine Wanderung im Erzgebirge entscheiden, empfehlen wir Ihnen auch einen Besuch der nahegelegenen Schaubergwerke. Weite Täler und sanfte Hügel machen das Wandern im Erzgebirge zu einem einzigartigen Erlebnis für Jung und Alt. Im Erzgebirge mit seiner abwechslungsreichen Landschaft gibt es hervorragende Wandermöglichkeiten. Das Wandern ist eine abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigung und eine tiefe Lebensfreude.

5000 Kilometer beschilderte Wanderrouten

Das Erzgebirge wird durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft und die reichhaltige Vegetation zu einer einmaligen Erlebniskultur. Entlang der südböhmischen Landesgrenze im Erzgebirge befindet sich der Naturpark Erzgebirge/Vogtland. Es ist mit seinem großen Anteil an Wald, den vielen Heiden, farbenfrohen Weiden und ruhigen Bachläufen eines der letzen Paradiese unserer Heimatregion. Das Erzgebirge ist mit seinen Waldgebieten, Hochebenen und Talschaften sowie den vielen Sehenswuerdigkeiten ein beliebter Wanderort.

Rund 5.000 Kilometer markierter Wege führt durch die Gegend. Es gibt neben vielen regionalen Wanderwegen zwischen 120 und 300 Kilometer lange Abschnitte des Europa-Fernwanderwegs E3, des Fernwanderwegs Eisenach-Budapest, des Gratwanderwegs Erzgebirgische Vogtland und vieler anderer Fernwanderwege. Verschiedene Tourismusgemeinden organisieren Führungen und Ausflüge.

Das Erzgebirge mit den 20 schýnsten Wanderwegen

Das Erzgebirge gliedert sich auf sachsischer Ebene in drei große Bereiche, das Westzgebirge, das Mittlere Erzgebirge und das Österzgebirge. Die Höhenlagen im Westteil sind mit ca. 1.000 Metern verhältnismäßig gering und daher gut für Anfänger und für Wanderungen mit der Familie geeignet. Der Fernwanderweg Eisenach-Budapest zum Beispiel betrifft die Stadt und leitet in diesem Bereich über den erzgebirgischen Kamm.

Vom Schneeberg führen Wanderrouten zum ca. 20 Kilometer entfernt gelegenen Auerberg, der sich im Grenzbereich zur Tschechischen Republik 1.109 Meter vom Boden erhebt. Über die Grenze kann man an der Johanngeorgenstadt entlang zum etwas höher gelegenen Plattenberg Blatensky wrch wandern. Naturfreunde wandern im Mittelerzgebirge besonders gerne durch das üppig grüne Föhatal und hinauf zum berühmten Bergfriedhof.

Die Ortschaften befinden sich ca. 1 Stunde von Chemnitz entfernt und sind der ideale Ausgangspunkt zu den Wanderrouten des Mittelerzgebirges. In der Sommersaison eröffnen angesichts der vielen Wanderfreunde auf dem Weg nach oben mehrere Ausflugsrestaurants. Das Mittelerzbergland ist etwas anstrengender - je mehr man sich anstrengt, desto mehr wird man mit fantastischen Ausblicken und Stille entlohnt.

Wer kürzere Ausflüge in die Tiefebene bevorzugt und ein wenig aufsteigen möchte, dem sei eine Wanderung zu den Greifsteinen empfohlen. Er gilt als Geheimtip für Spaziergänge durch das Erzgebirge. Im Osten von Chemnitz erstreckt sich das Österzgebirge mit seinen pittoresken Waldflächen, zum Beispiel dem sogenannten Thorandter Forst.

Sehenswürdigkeiten sind auch das Hochmoor und die Almen bei Altenberg und Zinnwald. Bei einer Wanderung durch das Erzgebirge können Sie eine reichhaltige Pflanzenwelt entdecken: Das Erzgebirge erreichen Sie am besten über Zwickau und Chemnitz. Beide Orte fungieren als Verkehrsknotenpunkt, von dem aus die Bahnen nach Schwarzenberg, Aue, Klingenthal und Oberwiesenthal abfahren.

Letztere befinden sich auf dem Bergrücken und damit auch auf den Wanderrouten im Erzberg. Am besten erreichen Sie das Österzgebirge über Dresden, von wo aus Sie nach Freiberg weiterfahren können. Etwas weiter im Süden können Sie nach Altenberg, Glashütte oder Seffen einfahren. Hier gibt es auch für Wanderer praktikable Zugsverbindungen.

Saisonbedingt werden manchmal weitere Routen geboten - im Westen zu den großen Skigebieten, im Frühling, Süden und Süden zu den populärsten Wanderregionen. Spaziergänge im Monat März und September sind besonders zu empfehlen, wenn auf den Almen rund um Altenberg alles grün und blühend ist. Bei etwa 15°C bis 24°C sind die Temperaturen im Erzgebirge erfreulich hoch und zugleich milde genug, um nicht zu viel zu schweißen.

Mehr zum Thema