Wandern Kanaren welche Insel

Kanarische Inseln Wandern welche Insel

Auf allen Inseln zeigen wir Ihnen tolle Wanderziele. Eine üppig grüne Landschaft mit einem dichten Netz von wunderschönen Wanderwegen. Ausflugstipps, Tourenvorschläge für Wanderungen, Wanderungen, Wanderwege, Bergtouren, Klettertouren und Klettersteige auf den Kanarischen Inseln. Es gibt Wanderungen und Angebote für geführte Wanderungen auf Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, La Gomera und den anderen Kanarischen Inseln. Die Stadt La Palma bietet fantastische Wandermöglichkeiten:

Das ist Teneriffa - Insel der Glücklichen

Überlegen Sie schon, wie Sie Ihren Wander-Sommer noch etwas länger ausdehnen können? Hierfür sind die Kanaren ideal! Aber was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Eilanden? Welches Wetter, welche Landschaft und welche Attraktionen gibt es? Welche der 7 Kanaren hat alles, was Sie sich für Ihre nächsten Reisen wünschen?

Dagmar Reuter führt Sie in die Eigenschaften jeder der sieben Eilande ein. In ihrem englischsprachigen Weblog "Seven Islands" berichtet Dagmar über Wanderungen und Sehenswürdigkeiten auf den Kanaren. Sie hat den Blogeintrag erstellt, weil sie die Kanaren und das Wandern mag. Ihre ganz persönliche Erfahrung gibt sie hier weiter: "Da ich mehrere Monaten im Jahr auf Teneriffa wohne, wandere ich besonders gern mit meinem Laboranten über die große Canaria.

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Wegen und versuche neue Ausflüge. Meistens aber kommt während meiner kleinen Ausflüge eine neue Wanderung heraus. Aber nicht nur Teneriffa ist einen Besuch wert und lädt zum Wandern ein. Die sieben Kanaren sind vulkanische Inselchen und befinden sich in der Mitte des Atlantiks unweit der afrikanischen Küsten.

Jeder der beiden Orte hat seine eigenen Eigenheiten, seinen eigenen Reiz und einzigartige Erlebnisse. Worin besteht also der Unterschied zwischen den verschiedenen Inselgruppen? Welches Wetter, welche Landschaft und welche Attraktionen gibt es? Zur Beantwortung dieser Frage möchte ich Ihnen heute einige Eigenheiten jeder der sieben Insel aufzeigen.

Teneriffa ist die grösste Kanareninsel. Neben seiner Grösse ist es aber auch landschaftlich sehr abwechslungsreich und somit ein vielfältiges Ausflugsziel. Wird sie deshalb auch die Insel der Seligen genannt? Wandern ist in den breiten Küstengebieten, im Teno- und Anaga-Gebirge sowie im Teide-Nationalpark möglich.

Der Höhepunkt für Wanderfreunde auf Teneriffa ist die Auffahrt auf den Tee bei Tagesanbruch, wenn der Gigant den grössten Teil Europas über das Wasser schiebt. Weitere berühmte Spaziergänge, wie z.B. durch den Mascabar und die weisse Mond-Landschaft, sind eigentlich nur ein Bruchteil dessen, was Teneriffa für Wanderfreunde zu bieten hat.

Aber nicht nur Wanderfreunde, auch alle anderen Athleten kommen auf Teneriffa auf ihre Rechnung. Teneriffa ist auch für Parkfans sehr abwechslungsreich mit dem berühmten Loro und dem berühmten Si-ampark. Sonnenhungrige und Touristenströme bevorzugen den ziemlich kahlen SÃ? Auf Teneriffa ist für jeden etwas dabei, von luxuriösen 5-Sterne-Hotels bis hin zu kleinen Privatunterkünften oder malerischen Landgütern.

Gran Canaria steht der grösseren benachbarten Insel in Sachen Vielseitigkeit kaum nach. Aber es gibt große weisse Sanddünenfelder im südlichen Teil der Insel. Aufgrund der landschaftlichen Vielseitigkeit mit seinen zahlreichen Reservoirs, Talsperren und Subtropen wird Gran Canaria auch als Miniatur-Kontinent betrachtet. Die Landmarke von Gran Canaria ist der 1813 Metern hoch gelegene Turm namens Roque Neublo.

Besonders die kleine Rundtour um die Nebelfelsen ist bei Bergwanderern auf Gran Canaria populär. Gerne wandere ich durch die einsamen Strände von Barcelona, zum Beispiel an den abgelegenen Sandstrand von Guiüi. Auf Gran Canaria ist das Wetter und die Pflanzenwelt wie auf den benachbarten Inseln im hohen Norden etwas regnerischer und nasser.

Jedoch ist es im südlichen Teil der Insel etwas trockener und wärmer. Das wichtigste Tourismuszentrum auf Gran Canaria ist der südliche Teil der Insel mit den Dörfern Maspalomas und Playa del Inglés. Auch bei Homosexuellen ist Gran Canaria ein beliebter Urlaubsort. Genauso farbenfroh und abwechslungsreich wie die ganze Insel ist der jährliche Fasching, zu dem Gäste aus aller Herren Länder kommen.

Gran Canaria ist neben den Spaziergängern besonders bei den Fahrradfahrern populär, die in großer Zahl auf der ganzen Insel umherreisen. Aber das ist beileibe nicht alles, um den vielen Angeboten von Gran Canaria für Kulturinteressierte, Sportbegeisterte und Spaziergänger Rechnung zu tragen. Die Insel hat mit ihren vielen Naturparken und ihrem vielseitigen kulturellen Angebot viel mehr zu bieten als nur die touristischen Hochburgen im Sýden.

Neben den Appartementhäusern in Tal und in einigen anderen Teilen der Insel gibt es noch viele stille Unterkunftsmöglichkeiten inmitten der unberührten Landschaft. Das Wandern ist auf La Gomera sehr wichtig. Es gibt also unzählige Gelegenheiten, die Insel zu erobern. In La Gomera führen große Fernwege über die ganze Insel. Die GR-131 Wanderung verläuft über alle Hügel der Insel.

Der GR-132 nimmt den Reisenden in mehreren Schritten um die ganze Insel mit. Nicht nur eine Strasse fuehrt dorthin, sondern auch eine sehr eindrucksvolle Tour durch die Böschung. In dem trendigen Tal Gran Rey wird es schwieriger sein, ein billiges Hotelzimmer zu bekommen als in einem abgelegenen kleinen Bergdorf. Die Insel La Palma wird auch die wunderschöne Insel Bonita oder die Insel La Palma, die sogenannte grün.

Dies liegt daran, dass sie sich von den anderen Kanaren durch ihre extrem üppig bewachsene Pflanzenwelt abhebt. Deshalb ist das Wandern auf La Palma, das zum Biosphärenpark ernannt wurde, ein originelles Erlebniss. Es gibt keine touristischen Hochburgen auf der nordwestlichen Insel. Er ist mit seinen 2.426 Metern auch der höchstgelegene Punkt der Insel.

La Palma hat auch weitläufige Naturreservate, Lorbeerbäume und viele vulkanische Ausläufer. Der Umzug auf La Palma ist daher die Ruta de los Volcanes. Vulkanische Aktivitäten sind auf La Palma omnipräsent. Die Insel La Palma ist eine Insel für Einzelreisende. Sogar das deutsche Brot ist auf La Palma nicht ungewöhnlich. Noch ist die kleine kanarische Insel El Hierro ein kleiner Geheimtip für den Urlaub.

Die kleine Insel bietet viel Unberührtes. Zahlreiche markierte Wanderrouten machen die kleine vulkanische Insel zu einem wahren Paradies für Wanderer. Fuerteventura ist - zumindest flächenmäßig - die zweitgrößte Kanareninsel und hat sich von den bisher genannten sehr stark unterschieden. Auf Fuerteventura gibt es weniger Höhenunterschiede, weniger Grünflächen und auch die Landschaften sind nicht ganz so abwechslungsreich.

Auf Fuerteventura finden Sie jedoch endlos lange weisse Strände und Sanddünen. Wenn Sie also Wassersportler und Strandspaziergänge lieben, ist Fuerteventura der richtige Ort für Sie. Fuerteventura hat neben den endlosen Sandstränden eine beeindruckende vulkanische Landschaft zu bieten, denn natürlich ist Fuerteventura wie alle Kanaren auch eine vulkanische Insel. Fuerteventura hat auch einen Weitwanderweg, den Camino Natural de Fuerteventura (GR-131), mit einer Länge von 155 Kilometern.

Bisher habe ich viele Strand- und kleine Bergtouren auf Fuerteventura gemacht und bin über die Insel geradelt. Fuerteventura wird vom Pauschalurlaub mit großen Hotelkomplexen dominiert. Wer aber eine individuelle Unterkunft sucht, findet auf der Insel auch etwas für jeden etwas. Lanzarote, das wie Fuerteventura nahe der Afrikaküste ist, ist die Älteste der Insel.

Berühmt wurde die Insel auch durch den Spanier César Manrique (1919-1992), der auf der Insel gebürtig war und seine Handschrift aufwies. Wie auf der benachbarten Insel Fuerteventura gibt es keine zu hohe Gebirgskette. Aber die Insel hat um so mehr vulkanische Elemente. Im Zentrum der Insel gibt es viele verschiedene Wanderwege rund um den Timanfaya Nationalpark.

Lanzarote ist auch das grösste Weinbaugebiet der Kanaren La Geria. Lanzarote ist ziemlich weit weg von meiner Heimat Insel Teneriffa, daher war ich schon lange nicht mehr dort. Damit wir Ihnen jedoch die aktuellen Tourneen auf den Sieben Kanaren vorstellen können, ist für nächstes Jahr eine Wanderung auf die Insel vorgesehen. Lanzarote ist heute wie Teneriffa.

Ursprünglich auf den Pauschalreiseverkehr ausgerichtet, gibt es auch individuelle Unterkünfte auf der ganzen Insel. Diese Kurzzusammenfassung gab Ihnen einen kleinen Einblick in die Diversität der Insel. Egal für welche Insel Sie sich entscheiden, Wandervergnügen ist vorprogrammiert. Natürlich haben die Inselchen noch viel mehr zu bieten. Natürlich.

Wenn Sie mehr über die einzelnen Wanderrouten erfahren möchten, schreiben Sie mir oder besuchen Sie mich auf Seven Islands. "Viel Spaß beim Wandern."

Mehr zum Thema