Wandern Kleidung

Bergwanderbekleidung

Bei Wanderungen, Trekking, Radfahren oder Paddeln wird Ihnen das Leben leichter gemacht, wenn Sie vor der Tour ein paar Gedanken in Ihre Kleidung investieren. Finden Sie die richtige Kleidung zum Wandern. Zu warmes Anziehen beim Wandern ist einer der größten Fehler auf Wintertouren. Eine gute Vorbereitung, insbesondere bei der Auswahl der richtigen Ausrüstung und Kleidung für die Bergtour, ist wichtig für den Erfolg einer Wanderung, auch wenn einige Schichten aus mehreren Schichten bestehen können.

Swiss Hiking Trails | Wanderbekleidung

Mit der richtigen Wanderbekleidung kann man entweder den Spaß auf ungetrübten oder die schmerzhaften Arbeitsschritte beeinflussen. Ähnlich wie bei der Wandervorbereitung ist es auch bei der Planung von Wanderungen von Bedeutung, dass Sie sich unter Ausrüstung informieren und die richtigen Entscheidungen treffen. Auch in der Saison wärmeren gilt: Auch wenn es im Sommer zu Anfang der Migrationszeit schön ist, sollten warmes Gewand und ein Regendeckel unbedingt in Gepäck einziehen, da sich das Klima schnell ändern kann.

Vergesst nicht den Sonnenschutz: Sonnencrème, Brille und Hut sind wegen der erhöhten Sonnenscheindauer in den Gebirgen ein absolutes Muss auf der Tour. Damit Sie die Tour genießen können, ohne zu schweißen oder zu gefrieren, ziehen Sie sich am besten nach dem Lagenprinzip (Zwiebelprinzip) an: Unmittelbar auf der Schale befindet sich eine "Komfortschicht" aus Schurwolle oder Modefasern, die den Schweiß entwässert und so den Körper trocknet hält.

Der  "comfort layerÂ" hält die feuchtigkeitsarme und feuchtigkeitsarme. Für längere Tours wird geraten, Wechselwäsche mitzunehmen, um Wäsche zu trocknen und ein Auskühlen des Körpers vorzubeugen. Die zweite ist die "WärmeschichtÂ" aus Fleece oder Schurwolle, die es ermöglicht, für auf der richtigen Stufe zu halten. Es gibt auch eine Wanderjacke mit Innensakko, so dass Sie bei Bedarf Wärme stiftet.

Ein Sakko, das unter dem Hüfte abschließt, bietet für besten Schutz für die Nieren. Ein wasserabweisender Belag ist auch gut für Wanderer bei Nässe. Für die wärmeren Monaten gibt es eine Wanderhose mit Reißverschluss, die mit Wärme ganz leicht in eine Hose verwandelt werden kann. Um Füsse vor Witterungseinflüssen zu schützen, leiten die modernen Strümpfe die Flüssigkeit nach außen.

Die Wanderstiefel helfen Stütze dem Fuß, der durch das Gelände oder das zusätzliche Gewicht des Rucksackes bei Spaziergängen hohen Belastungen standhält. Das Schuhwerk müssen muss vor der Tour eingefahren und dem zu erwartenden Gelände und dem zu erwartenden Klima angepaßt werden: Am besten kommt man auf dem Wanderweg mit leichtem Wanderschuh oder Multifunktionsschuhen voran: Sie sind gut gedämpft und das Obermaterial ist in der Regel Wasser abweisend.

Für Wir bieten Trekking oder Bergstiefel für Bergwanderer an. Es sind schwerere, robustere und für Harscheisen sind dazu da, den Weg auch im unwegsamen Gelände zu festigen. Hinweise zur korrekten Schuhpflege finden Sie unter Fachgeschäft Rucksäcke gibt es für jede Situation: vom Alltagsrucksack bis zum voluminösen Trickrucksack. Dabei ist die Auswahl des passenden Rucksackes ebenso entscheidend wie die Auswahl der korrekten Kleidung: Er muss gut passen, darf nicht drücken und sollte nach dem persönlichen Gefühlgewählt werden.

Achten Sie beim Probieren auch darauf, den Reiserucksack mit Eigengewicht zu erproben. Abhängig vom Projekt kommen unterschiedliche Ausführungen zum Einsatz: Der Packsack sollte über genügend und Platz verfügen dafür Catering, Regen- und Spritzwasserschutz und Ersatzkleidung: 18-32l Inhalt sollten ausreichen. Dabei wird ein größerer Packsack mit 30-65 l Packmaß, stabil, verstellbar und gut durchlüftetem Rückensystem verwendet.

40 - 80 l Packmaß für Wir empfehlen Ihnen, von Platz zu Platz zu wandern.

Mehr zum Thema