Wandertouren auf Madeira

Ausflüge auf Madeira

Guten Tag, lieber CK-Schar, wir brauchen Ihre Empfehlungen für schöne Wanderungen auf Madeira. Wir möchten Ihnen nun einige unserer Wanderungen vorstellen. Während dieser individuellen Wanderung auf Madeira finden die Wanderungen hauptsächlich an der Nordküste Madeiras statt. Suchen Sie Ihre nächste Wanderung? Zur Online-Reservierung einer oder mehrerer Wanderungen füllen Sie bitte das folgende Formular aus und klicken Sie auf Bestätigen.

Die Levada do Rei (PR18) - Wandern auf Madeira

Das ist zweifelsohne eine nicht zu verpassende Lewada, eine wunderschöne Fahrt durch den Laurissilva-Lorbeerwald, wo Sie die einmalige Pflanzenwelt dieses UNESCO-Naturerbes geniessen können. Die erste Etappe der Route ist eine Kombination aus endemischer und nach der Entdeckungsreise der Inseln entstandener Bepflanzung.

Die zweite Etappe der Route führt ins Landesinnere der noch naturbelassenen Stadt. Auf diese Weise kann man die einheimische Flora und Fauna der Inseln finden, wie den Laurel, das Heidekraut und den Buchfinken.

Wanderungen auf Madeira - Schlagen Sie mir etwas vor! Urlaubsforum

Wie die Location war´s jetzt Arco de Sao Jorge im hohen Norden, in einem kleinen Häuschen oberhalb von Madeira-rural (Qu. de Quebrada), schlicht aber sehr hübsch angelegt und jeden Morgen mit frischem Gebäck an der Eingangstür sowie "Zimmerservice" (d.h. Handtuchwechsel und Bettwäsche machen). Auch für die Tour ist die Lage recht gut, man muss wohl immer ein wenig mitfahren.

Ich kann nicht genau beschreiben, was jetzt das Beste war, ich mochte das Folgende definitiv und war nicht sehr anstrengend: ein bisschen mehr "nur entlang der Wand", aber der Topf und die Aussicht ins Valley sind toll! Die Stadt Rabacal ist definitiv eine Reise Wert, aber für madeirische Maßstäbe war sie verhältnismäßig reich und daher auch nicht so groß.

Madeira ist auf jeden Falle ein MUSS für Wanderer und dank der Levadas kann man auch sehr entlegene Orte ohne große Anstiege anfahren.

Spann id="Duftende_Blume_See_8211_Das_Special_der_Portugiesischen_Ferieninsel_Madeira">Geschmackvolles_Blumenmeer - Das_Special_der_Portugiesischen_Ferieninsel Madeira

Dort steigen Sie gut gelaunt aus dem Flugzeug nach Madeira, stolpern über die Brücke, freuen sich auf leckeren Madeirawein, herrliche Blumen auf Wanderrouten und frischem Fish, betreten dann das Flughafen-Gebäude und werden von Madeiras Superstar Rondo begrüßt. Glücklicherweise bin ich nicht wegen dieser häßlichen Bronze-Statue auf die Portugiesische Inseln Madeira gefahren, sondern wegen einer abenteuerlichen Tour durch ihre schöne Umgebung, die mich mit ihrem bezaubernden Geruch des farbenfrohen Blumenmeeres, den Steilküsten und dem herrlichen Ausblick auf den Atlantik verzaubern sollte.

In diesem Beitrag werde ich Ihnen sagen, welche die besten Wanderrouten auf Madeira sind und zu welcher Zeit eine Wanderung durch die Atlantik-Insel Portugals am schoensten ist. Weitere Informationen über die Reihe der schönste Inselwanderungen: Die atlantische Insel Madeira ist ein wahres Wander-, Kletter- und Bergsteigerparadies mit ihrer vielfältigen Naturlandschaft aus grünem Levadas, einer unberührten und farbenfrohen Blumenpracht, einer tropischen Pflanzenwelt und Steilküsten.

57 Kilometer lang und 22 Kilometer breit, bietet die Madeira Island auch tosende Wasserfälle, malerische Dörfer und wunderschöne Ausblicke auf das Meer und die Berggipfel. Die einmalige Tier- und Pflanzenwelt aus Lorbeerbäumen, Hydrangeas, afrikanischen Liebesblüten, Drachenbäumen, Reetblumen, Vögel, Fledermäuse, Seehunde und Echsen machen die Portugiese Madeira zu einem ganz speziellen Erlebnis.

Angefangen bei gemächlichen Levada-Wanderungen, Wanderungen im südwestlichen, über anspruchsvolle Wanderwege an der Wildnis der Nordseeküste und den hohen Berggipfeln Madeiras bis hin zu alpinen Klettertouren und schwierigen Bergtouren, hat Madeira für jeden Naturliebhaber und Bergwanderer etwas zu bieten. Die leichte bis mittelstarke Tagestour mit einer Distanz von fast 2 Kilometer geht von der Bergbahn Achadas da Cruz in 465 Meter Seehöhe hinunter zur atlantischen Küste, dem Meer entlang und schliesslich zur Talsohle, die Sie gefahrlos zurück zum Ausgangspunkt bringt.

Sie werden immer der schönen Pflanzenwelt Madeiras begegnen, die die paradiesische Landschaft der portugiesischen Inseln in einem farbenfrohen Blumenmeer umgibt, und Sie werden einen fantastischen Ausblick auf den unendlich breiten Atlantischen Ozean haben. Eineinhalb Stunden abenteuerlicher Spaziergang startet an der Talstation der Achadas da Cruz Bahn im Stadtteil Porto Moniz. Dort geht es über steile Stufen, zerbrechliche oder gar verschwundene Orte und Erdwege abwärts zur steinernen atlantischen Küste Madeiras.

Der steinerne Weg entlang der Kueste fuehrt schliesslich zur Westtalstation zurueck. Die einfache Bergtour kann sowohl von neuen Wanderern als auch von wirklichen Fachleuten und geübten Alpinisten problemlos durchlaufen werden. Der zweieinhalb Stunden dauernde Tagesausflug startet in Achada do Teixeira und geht weiter zum Pico Ruivo, dem höchstgelegenen Gipfel von Madeira. Auf 5,7 Kilometer geht es über einen weiten gepflasterten Weg zum 1862 Meter hoch aufragenden Pico Ruivo, an gemütlich ummauerten Berghütten und einer gerahmten Quellen.

Danach geht es die Treppe hinauf, von der aus man einen herrlichen Ausblick auf den Pico das Torres und den Pico Aireiro, den nächsten höchsten Berg auf Madeira, hat. Danach geht es durch große Waldheiden nach links zu einem Berggasthof und schließlich zum Pico Ruivo. Im Süden bietet sich ein einzigartiger Panoramablick auf Curral das Fréiras Tal, im Süden Paul da Serrra mit Windmühlen und Pico Ruivo do Paul, die Stadt Sao Jorge an der Nordseite und Sao Lourenco im Norden.

Die ganz spezielle Tour dauert etwa viereinhalb Std. und geht über den künstlichen Wasserkanal des Pico Ruivo zur Faial. Der fast zehn km lange Levada-Wanderweg startet beim Kraftwerk in Fajã da Nogeira und geht über einen Feldweg entlang einer Pipeline nach links zu einer kleinen Waldlichtung zu zwei sehr uralten Lorbeerbäumen.

Biegen Sie dann recht zum Wasserkanal des Pico Ruivo ab, bevor der Weg durch drei kleine Tunnels nach Links abführt. Nachdem ein weiterer Tunnelübergang erfolgt ist, geht die Livada unterirdisch verloren und der Weg läuft auf einem Saumweg. Hier überqueren Sie das Flußbett des Flusses Fajã auf einer Kommandobrücke und erreichen den Wasserkanal von Serra do Faia, der sich entlang der Flanken des Berges windet.

Nicht nur für eine Tour entlang der Küstenlinie und im Landesinneren ist Madeira das perfekte Ziel, sondern auch für eine Entdeckungsreise durch eine Fülle von Kulturdenkmälern und historische Gebäude. Besonders zu empfehlen ist ein Abstecher ins Museo della Religious Art, das im früheren Palast des Bischofs viele außerordentliche kirchliche Plastiken und Bilder von flämischen Meistern zeigt, sowie in die prächtig eingerichtete Igreja do Colegio Sao Joao Evangelista, deren Architekturstile die verschiedenen Zeiten der madeiraischen Vergangenheit nachzeichnen.

Die Statue von Christ Miradouro do Cristo Rei do Garajau bietet einen fantastischen Blick auf das Mittelmeer und die schönste Bucht von Madeira, aber an einigen Orten ist die Treppe ziemlich schroff und nicht mehr in gutem Zustand. Man genießt einen eindrucksvollen Blick auf das ganze Dorf und die hoch aufragenden, grünen Hügel und wagt sich auf felsigen Wanderwegen.

Wenn Sie mehr von der natürlichen Schönheiten Madeira's erleben möchten, empfiehlt sich ein Abstecher in den imposanten tropischen Garten des Montpalastes. Hoch über Funchal gelegen, mit herrlichem Blick auf das Mittelmeer und einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt mit künstlichen Springbrunnen und -fällen, herrlichen Blumen und vielen geschichtsträchtigen Bildhauerei.

Wenn Sie diese großen Kreaturen lieber im Wasser treiben lassen möchten, sollten Sie eine Bootsfahrt mit OnTales unternehmen. Und nicht umsonst ist die Portugiese Madeira auch als ewige Frühlingsinsel bekannt, denn sie bezaubert das ganze Jahr über mit ihrem subtropischen Flair und ihrer üppigen grünen Landschaft. Wenn sich die Sommern durch warme Temperatur mit durchschnittlich 26° C und geringe Niederschläge auszeichnen, sind die Wintern auf Madeira durch wesentlich kühleres, wechselhaftes und regnerisches Winterwetter gekennzeichnet.

Zu dieser Zeit des Jahres brechen oft große Wogen an der Uferpromenade. Obwohl der Frühlingsbeginn auch von bewölkten und verregneten Tagen geprägt ist, bietet sich die Zeit, die aus dem Winter mit ihren angenehmen Wärmetemperaturen erwacht, besonders für Outdoor-Aktivitäten wie Wanderungen, Klettertouren und Bergtouren an.

Allerdings ist eine Wanderung nur durch das ganze Dorf zu raten, da die Bergwelt oft noch von Wolken durchzogen ist. Einen absoluten Höhepunkt im Frühjahr bildet das Blumenfestival, das alljährlich von Ende März bis anfangs März stattfinden wird und die ganze Insel in eine bunte Blumenlandschaft umwandelt. Eine gültige Identitätskarte genügt als Einreiseausweis für die Portugiesen, aber Sie können natürlich auch mit Ihrem Ausweis mitfahren.

Bevor Sie Ihre Reise nach Madeira antreten, sollten Sie Ihre Schutzimpfungen gegen Wundstarrkrampf, Diphterie, Krampfhusten, Polio, Mumps, Maserne, Pneumokokkus, Influenza und Hepatitis A noch einmal überprüfen und ggf. ausgleichen. Einen erlebnisreichen Winterurlaub wünscht Ihnen das Unternehmen.

Mehr zum Thema