Wanderung Pico Azoren

Pico Azoren Wanderung

Die Fernwanderroute Rota Vicentina im Südwesten Portugals. Der Berg ist eine schwierige Wanderung, aber wahrscheinlich das beste Wandererlebnis auf den Azoren. Die Steilküste - Pico do Mafra rund um Pilar da Bretanha. Der Trilho da Costa Sul, Santa Maria (SMA), South Coast Trail. GPS-Tracks von São Roque do Pico, Azoren (Portugal) herunterladen.

Pico- Azoren: Pico Wanderungen

Die Pico-Wanderwege - es gibt zahllose Wanderwege auf der Azoreninsel Pico. Im Allgemeinen sind die Wander- und Freizeitaktivitäten unvergleichbar, auch mit den anderen Azoren-Inseln, die alle ihre besonderen Vorteile haben eine Reise mit dem PKW um die ganze Insel. 3. Plateau - eine Reise über das Plateau mit Umweg über die Pico-Talstation, an unzähligen ausgestorbenen Vulkanen, Kratern, durch das Florestal und das auf einer verlassenen Bergstraße in 800 bis 1000 Meter Höhe mit märchenhaftem Blick auf benachbarte Inseln, atlantische Regionen und Küsten.

Ocean3 Whalewatching auf Pico - Whalewatching von einem der besten Whalewatching-Gebiete der Welt, wo bereits 24 verschiedene Arten von Walen vor der Küste von Pico beobachtet wurden, ist auch eines der herausragendsten Erlebnisse eines Pico-Ferienaufenthalts.

Seit 10 Jahren hat Pico Sports besondere Ausflüge von der Insel Medalena zum Tauchen mit Delphinen angeboten - auch für die Kleinen gut gerüstet. Im Yachthafen von Horta, eine halbstündige Fahrt von Medalena nach Pico, gibt es mehrere Tiefseeyachten im neuen Teil der Marina, die zum Tiefseefischen auf Marlin, Thunfisch und Haie im Seengebiet von Pico und Paial abfahren.

Ausritte und Kutschenfahrten - im östlichen Teil von Pico können Sie in der Region Reitpferde ausleihen oder sich die Schönheit von Pico mit der Trägheit einer Kutschenfahrt merken. Dieses Plateau mit seinen herrlichen Ausblicken auf die Küstengebiete und die umliegenden Inseln ist eine der schönsten und abwechslungsreichsten Ausflugsmöglichkeiten.

Von Cabeço das Cabras aus starten die Touren sehr frühmorgens auf 1200m. Ein noch reizvollerer Anstieg mit Übernachtungen im Festzelt auf dem Pico und dem unvergleichbaren Aufgang auf dem Pico. Im imposanten Pico Grande ist der Piquinho, ein vulkanischer Kegel, der sich 50 m über den Rand des Kraters erstreckt und an seiner Oberseite mehrere Ausläufer hat.

An klaren Tagen kann man den gesamten zentralen Archipel der Azoren mit Pico, Faial, Sao Jorge, Terceira und Gran Canaria sehen - herrlich, unvergesslich, Pico. Die Criação Velha - Weltkulturerbe der UNESCO - ein Spaziergang durch die von Basaltwänden eingerahmten Weinberge, die im XVIII. und XIX. Jh. angelegt wurden, ist ein weiteres Höhepunkt von Pico, das keine andere Azoreninsel zu bieten hat.

Am Ende sollte ein Abstecher zu einer Weinprobe, Verdelho und Arcadente stehen auf den Azoren, um Ornithologie an Wasser und zu Lande zu praktizieren. Espaço Talassa in Lajes do Pico hat spezielle Arrangements. Höhlenwanderweg - die grösste Vulkanhöhle Europas, Furna de Frei Matias, über 5100 m lang, ist der Startpunkt der Wanderung, die zurück zur Hafenstadt Malála.

Die Aussicht geht zurück zur benachbarten Insel Faisal. Abfahrt durch die Mysterien - Schnelle 900 Höhenmeter: Ein gekennzeichneter Weg beginnt in der Reserva Florestal Natural da Prainha gegenüber dem 887 Höhenmeter großen vulkanischen Kegel Landroal. In der Mitte von Capecos do Misterio geht es bergab. Der Weg geht bis kurz vor Pedreira, wo Sie recht abbiegen.

Die Hauptstraße rund um die Pico überqueren. Wir gehen östlich über die Serpentinen, die nach Baia de Canas führen, und dann in einiger Entfernung von der Serpentinen auch zum Meer nach Baia de Canas ein ausgeschilderter Weg von Santa Lucia in einer Schlaufe nach Pico zum Jakobsweg zurück nach Santa Lucia, der der Hauptstraße nach Fetais nachfolgt.

Die Wanderung am Ende von Fetais, Richtung Norden nach Lajido und zurück nach San Lucia, startet im Süden von Pico auf der kleinen Straße im Norden von Cabeco do Forcado auf einer Seehöhe von 950 Metern und verläuft um Pico herum im Gegenuhrzeigersinn. Diese Wanderung geht im Westen von Pico zu Ende, an der Haltestelle, von wo aus die Steigung des Pico in einer Höhenlage von 1200 Metern startet.

Das Pico im Wandel der Bewölkung und Ausblicke lohnt sich für diesen Ausflug. Vulkan- und Kraterwandern auf dem Plateau - auf dem Plateau im Norden und Osten von Pico gibt es zahllose Ausflugsmöglichkeiten. Das Cartas Militar zeigt Ihnen die Einzelheiten eine Wanderung durch das Dorf Lajes do Pico zum Schauspielhaus im Touristenbüro, an der ehemaligen Walfabriken und auf der anderen Straßenseite zum Aussichtsturm Queimada.

In Lajes do Pico ist das Wal-Museum ein Muss. Falls sie die Möglichkeit hat, zum Walfest in Lajes do Pico zu sein, dann werden Sie vielleicht genauso fühlen wie ich, denn heute, nach 20 Jahren, glaube ich immer noch "gerne zurück in die Walnacht".

Zum Walfischmuseum und der Schaukäserei in Sao Joao - besuchen Sie das "Käsedorf" Sao Joao mit einem Umweg nach Malcom Clarke im Wallfahrtsmuseum Lulas e cachalotes. Der Weg nach Westen geht entlang der Küstenlinie nach Calhau, dem Piedadehafen zum Hause François, der dort ein Keramikmuseum unterhält.

Vom Vulkan Androal aus geht der Weg nach Süden auf dem Verbindungspfad, den die Portugiesen Eroberer auf der gleichnamigen Seite der Küste gebaut haben. Die Route verläuft durch eine vielfältige Vegetation nach Lajes do Pico.

Eine grandiose Erfahrung mit unvergesslichen Küsten- und Pico-Aussichten. Naturspektakel der Azoren zum alten Karmeliterkloster - Besuch und Verkostung des charakteristischen Pico-Weins, inmitten von Weinbergen und Drachebäumen. Die bezaubernde Wanderung an der Küste startet im Stadthafen von Madrid und geht nach Osten über Cais do Mourato, Cachorro, über den Flugplatz nach Lajido, über Arkos nach Ponta Negra durch die Mysterien von Santa Lucia.

Wir kehren von dort zur Hauptstraße nach Santa Lucia zurück. Bunte, harmonisch aus Lava gebildete Gebäude sind das herausragende Kennzeichen der Mysterien von Santa Lucia an der nördlichen Küste. Sie können aber auch mit der Faehre nach Sao Jorge und Sao Jorge fahren und die Highlights dieser Insel geniessen.

Wanderliteratur findet man am besten bei den "Cartas Militar Portugal" und der Fachliteratur auf den Azoren: z.B. Rother Wanderführer, Wanderungen auf den Azoren bei Nuevo duMont, bei Attila Bertalan und beim Müller Verlagshaus. Es ist am besten, mehrere Wochen zu verweilen oder in den nächsten Jahren wieder nach Pico zu kommen.

Mehr zum Thema