Welt Map

Weltkarte

Die Weltkarte mit Rahmen, Details, Suche, Zoom und Druck. Weltkarte Cherchez-vous la carte de Welt ? Glauben Sie, dass der Norden "oben" auf einer Weltkarte dargestellt ist? Sie können in unserer Weltkarte sehen, woher wir bereits Bilder erhalten haben. Unsere "Map of the World"-Kette ist perfekt für alle Globetrotter und Abenteurer, die in die Welt hinausgezogen werden.

"Mind the Map", ein illustrierter Buch über Visitenkarten aus dem Gestütsverlag.

Das Navigationssystem hat das Ruder übernommen, handgefertigte Landkarten sind aus der Mode geraten - als Alltagsgegenstände findet man Landkarten nahezu ausschließlich auf dem Bildschirm, dem Bildschirm, dem Touchscreen, die uns zum nächsten McDonald's Laden lotsen oder sich nähernde bewölken. Landkarten sind faszinierend, und wenn wir sie nicht mehr brauchen, um von oben nach unten zu kommen, dann ist es um so faszinierender, in jenen Momenten zu stöbern, in denen man noch unbekanntes Terrain betritt, in denen die Phantasie noch die Hände der Schubladen über lange Distanzen führt - und keine gps.

Also sind Pläne und Stadtkarten nur eine Frage von Ausflügen in die Zeit, als die Pläne noch kunstvoll waren? Nein. Ausweise sind immer noch ein Kunstwerk, heute mehr denn je. Dies belegt ein üppiges Werk aus dem Gesten Verlagshaus Berlin: "Mind the Map" - ein geschickt ausgewählter Name, der "Note the map", aber auch "Watch the map" sein kann.

Weitere im Werk gezeigte Landkarten sind Auftragsarbeiten von Zeitschriften wie National Geographic, die gerne grosszügig in ihr Erscheinungsbild einsteigen. So führt uns der Chilene Cristóbal Schmal, der unter dem Namen Nomono arbeitet, die erste Reise der Königin durch ihr Commonwealth 1953/54 - und nimmt den Zuschauer auf eine angenehme, raffinierte Weise mit in die Vergangenheit.

Jede Person hat ihre eigene Visitenkarte im Hinterkopf, niemand sonst hat die gleiche Visitenkarte, auch wenn es sich um den gleichen Saal handelt. Von der " Kognitionskarte " spricht der Psychologe. "Wer die ganze Welt über die ganze Welt belagern will, hat eine andere Landkarte im Sinn als der Reisende, der sie für eine Sehenswürdigkeit im Sinn hat", so Karl Schlögel in seinem Werk "Im raume lesen wir alle Zeit.

Die Inder sahen die amerikanischen Prärien mit anderen Augen als die Pioniere der Ölgesellschaft - es gibt so viele Landkarten wie es Wahrnehmungen gibt. Landkarten müssen nicht mehr die Geographie erläutern, sie können sich mehr denn je darauf konzentrieren, wunderschön zu sein und das Augenmerk auf das Verbleiben zu lenken.

Mehr zum Thema