Wetter Azores

Das Wetter auf den Azoren

Wetter in Santa Cruz das Flores, Portugal Lat. Ungeachtet dessen haben die neun Inseln der Azoren einige Überraschungen zu bieten. Holen Sie sich das Wetter und die Wettervorhersage für die Azoren, Spanien. von den aktuellen Wetterstationen unter der Rubrik Live-Wetter. Kann OPHELIA auch das Wetter in Deutschland bestimmen?

Das Wetter in

Horta/Azores, PT (Wetterstation)

Nachdem das Wetter am Morgen zwar heftig bewölkt, aber meistens trocken ist, gibt es temporär leicht bewölkt, aber ansonsten sonnig. Es sind frühe Temperaturen um die 18°C. Am Tag werden höchstens 25 °C gemessen. Der Tiefpunkt für die kommende Dunkelheit liegt bei 21°C. Sonntags ist ein sehr sonniger Tag.

Es sind frühe Temperaturen um die 21°C. Am Tag werden höchstens 25 °C gemessen. Der Tiefpunkt für die kommende Dunkelheit liegt bei etwa 19°C. In dem Ensembleschema sehen Sie den Temperaturtrend für die nächsten 2 Monate. In der schwarzen Kurve wird die wahrscheinlichste Temperaturkurve angezeigt. Blau und rot sind die kältesten bzw. wärmsten Varianten.

Die Vorhersage ist umso weniger zuverlässig, je grösser die Streuungen (Grauzone) sind. Das Ensemble-Diagramm gibt den Windtrend für die nächsten 2 Monate wieder. Auf der schwarzen Kurve ist der wahrscheinlichste Windtrend zu sehen. Bei den Extremwerten handelt es sich um die blauen und gelben Linien. Die Vorhersage ist umso weniger zuverlässig, je grösser die Streuungen (Grauzone) sind.

Das Ensemble-Diagramm stellt den Niederschlagstrend für die nächsten 2 KW dar. Auf der schwarzen Kurve ist der wahrscheinlichste Niederschlag zu sehen. Bei den grünen und braunen Linien handelt es sich um die nassesten und trockensten Varianten. Die Vorhersage ist umso weniger zuverlässig, je grösser die Streuungen (Grauzone) sind.

Wetter: Äußerst früher Hurrikan droht den Asoren

Ein solches Windungeheuer bewegt sich nun durch den östlichen Atlantik auf die Azzoren zu. Im Atlantik geht die Hurrikan-Saison in der Regel von Juli bis September, doch in diesem Jahr beginnt ein bemerkenswerter Frühstart: "Alex" hat sich am vergangenen Wochenende von einem gewöhnlichen Tiefpunkt zu einem Subtropensturm mit einem ausgeprägten Blick und einem weiten Windgebiet entwickelt.

Es ist der erste Zyklon im östlichen Atlantik seit 1938, der sich so frühzeitig im Jahr entwickelte - und erst der vierte im Jänner seit Anfang der konsistenten Zyklonaufnahmen im Jahr 1851. 800 km süd-westlich der Azoren bewegt er sich derzeit allmählich auf den Portugiesen, wo er im Laufe des Freitag zu erwarten ist.

Bisher wurden nur zehn Wirbelstürme im Radius von 300 km um die Asoren verzeichnet; auch das macht "Alex" aus. Solange der Regen die Inselchen nicht berührt, sollte er sich jedoch wieder etwas verlangsamen, da die Wassertemperatur zu dieser Zeit des Jahres nicht ausreicht: Die Temperaturen sind zu hoch: "Alex " kann daher als extratropischer Wirbelsturm die Insel erreichen.

Auch im Pazifik, wo der Hurrikan Pali ungewöhnlich weit im Süden wütet, ist es der älteste Zyklon, der je im Zentralpazifik aufgetreten ist. Nur wenige andere machten ihre Umlaufbahn so nahe am Aequator wie " Pali ", der sich diesem Breitengrad bis zu zwei Graden nach Norden nähern konnte.

Überquert er die Internationale Datumslinie, wechselt sein Name von Hurrikan zu Wirbelsturm. Pali " und "Alex" profitieren von außergewöhnlich hohen Temperaturen im Pazifik und Atlantik, die durch El Niño und die globale Erwärmung hervorgerufen werden. Gleichzeitig setzt sich der Super El Niño im Pazifik fort, weshalb sich eine große Warmblase von der Südamerikaküste bis in den Mittelpazifik ausgebreitet hat.

Mehr zum Thema