Wetter Deutschland Ostern

Das Wetter Deutschland Ostern

Schließlich bleibt es in ganz Deutschland trocken. In Deutschland könnte es nach wechselndem Osterwetter endlich frühlingshaft werden. Der Ostermontag ist in zwei Teile geteilt: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet zunächst nur in Teilen der Prignitz Schnee. Wieso ist Ostern dieses Jahr so früh?

Das Wetter Ostern 2018

An Ostern bewegt sich eine Tiefdruckanlage nach Ostern und die zweite steht bereits über dem West. Bei dieser Sandwich-Position hat das Oster-Wetter über Deutschland viel zu bieten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Oberhalb des Nordostens und entlang der Alpen ist es meist wolkig und temporäre Niederschlagsmengen sind möglich - oberhalb Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns auch in Schneeform.

Aus westlicher Richtung kommt der Sturm und die Temperatur steigt auf +7 bis +12° C und kann über dem hohen Nordwind mit +0 bis +5 C etwas abkühlen. In den Osterferien wird das Wetter von niedrigem Druck geprägt sein, was nicht unbedingt bedeuten muss, dass Ostern verregnet sein wird. Man wird am Sonnabend über Deutschland nach Ost ziehen, der zweite befindet sich über England und kommt nicht nach.

Es kommt also über Ostern zum typisch April-Wetter. Das aktuelle Oster-Wetter könnte sich wie folgend entwickeln: Bei Südwind und späterem Drehen nach Osten werden leichte Luftverwirbelungen eingeleitet, die zu einem Anstieg der Tagestemperaturen auf +10 bis +15° und lokal bis +18 über dem Südwind führen können.

Nur oberhalb der Küstengebiete Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns kann es mit +2 bis +6 °C kälter sein. Die meiste Sonne scheint am Freitag über Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen. Ostersamstag: Ein Tiefdruckwerk stellt sich einen Tag vor Ostern über Deutschland auf und ermöglicht vor Ort eine längere und produktivere Niederschlagsmenge.

Die Niederschlagsmenge kann über dem nördlichen und südlichen Teil Bayerns sein. Bei meist bewölktem Wetter ist kaum Sonne zu rechnen. Bei Windböen aus nordwestlicher Richtung werden kältere Luftströme nach Deutschland geleitet, die die täglichen Werte über den nördlichen Teil auf +2 bis +6° und über den südlichen Teil auf +7 bis +12° reduzieren können.

Der Schneegrenzwert beträgt zwischen 200 und 500 Metern über dem Nordteil und rund 1000 Metern über dem Südteil. Oster-Sonntag: In der ersten Osternacht verschiebt sich das Tiefdruck-System über Osteuropa. Immer wieder ist bei einer Temperatur um 0 °C nördl. der Kölner und Dresdner Linien mit starken und lang anhaltenden Niederschlägen zu rechnen, die auch in tieferen Höhenlagen zu Schneefällen führen können.

Die Neuschneemenge von 0 bis 6 cm kann sich nach heutigen Schätzungen am Morgen des Ostersonntages über dem nördlichen und 5 bis 15 cm und lokal bis zu 20 cm über dem nordöstlichen Teil (Mecklenburg-Vorpommern) ansammeln. Zu Ostern 2018 ist in einigen Gegenden eine weisse Überaschung nicht auszuschliessen. Im weiteren Verlauf des Südens nimmt der Niederschlag ab und bei +1 bis +5°C fluktuiert die Schneelinie um 500 m, was Schnee, Graupel und Schneeschauer bis in niedrigere Höhen nicht ausklammert.

Tagsueber verschiebt sich der Schwerpunkt der Niederschlaege ueber Ostdeutschland und Suedbayern und Baden-Wuerttemberg. Ab +0 bis +4 °C können Niederschlag in der Höhe über dem Orient in Schneeform fallen, ansonsten sind bei +4 bis +8 C Schneeregen, Schneeregen oder Schneeregen nicht ausgeschlossen.

Osternmontag: Das Ostersonntagswetter spielt am Montagmorgen seine freundliche Rolle. Ein Low ist nach Ost gegangen und ein Intermediate High kann über Deutschland positioniert werden. Beispielsweise fängt der Karwochenmontag in der Regel in der Sonne nach der Aufhebung der lokalen Nebelflächen an, bevor sich die Wolkenflächen der kommenden Tiefdruckanlage am späten Vormittag über dem Westteil abspielen.

Aus heutiger Sicht sind jedoch keine Niederschlagsmengen zu befürchten. Die Winde schwächen sich ab, wenden sich nach Süd und führen leichtere Windmassen nach Deutschland, die die Tagestemperaturen auf +7 bis +13° über dem Südpol und +2 bis +7° über dem Nordpol erhöhen können. Das nächste Ostern Wetterupdate findet ihr in unserem Wetterbereich für den Monat März 2018 und auch auf Wetter-14-tage.de.

Eine Tiefdruckzone bietet das typische April-Wetter über Ostern und an manchen Stellen eine große Ueberraschung. Heute ist der Wolkenhimmel über Deutschland meist weiterhin dicht bedeckt und es ist mit gelegentlichen Niederschlägen zu rechnen, die in der ersten Hälfte des Tages ihren Mittelpunkt über dem südöstlichen und östlichen Teil haben können.

Nachmittags geht ein weiteres Regenband nach Deutschland und kommt bis in den Spätnachmittag auf eine Strecke im Westen von Hamburg und München und noch in der ersten Hälfte der Nacht in den Osten des Landes. Die Winde erfrischen sich, kommen über den nördlichen von Osten und über den südlichen von Südwesten. Es wird erwartet, dass die Temperatur +9 bis +14°C über dem südlichen und +2 bis +7°C über dem nordöstlichen Bereich liegt.

Der Niederschlag fällt im ganzen nördlichen und östlichen Teil in den tieferen Regionen, ansonsten beträgt die Schneegrenze 800 m über den Mittelgebirgszügen und 1.500 m in den Alpen. Das Wetter Ostern 2018 aktueller Wetterbericht vom 28.03. 2018 - Ein winterliches Osterfest? An Ostern rechnen die Modelle mit einer spannenden Entwicklung, die auch am Oster-Sonntag für eine weisse Überaschung sorgt.

In den Küstengebieten Mecklenburg-Vorpommerns können die Wassertemperaturen +7 bis +12 °C betragen und bei +2 bis +7 C liegen. Gelegentlich können Schneefall, Schneeregen oder Schneeregen nicht ausgeschlossen werden. Das Wetter Ostern 2018 aktueller Wetterbericht vom 27.03. 2018 - Ostereierjagd im Winter? Bei leichtem Nordwind liegen die Temperaturwerte bei +8 bis +13 °C und lokal bei +15 °C.

Das Wetter Ostern 2018 aktueller Wetterbericht vom 25.03. 2018 - Starke Gravuraktivität zu Ostern?

Mehr zum Thema