Wetter in Madeira im Januar

Das Wetter auf Madeira im Januar

möchte im Januar nach Madeira reisen und bin mir nicht sicher, ob das Wetter zu diesem Zeitpunkt in Ordnung ist? mit der niedrigsten Temperatur in der Nacht: Das aktuelle Wetter auf Madeira mit Live-Webcam-Fotos und Zeitraffer-Bildern sowie weitere Informationen zum lokalen Klima finden Sie hier. Die Saison auf Madeira verschiebt sich mehr und mehr in die Sommermonate. Das Traumwetter für den Start der Sindelfinger Töne:

Am Vormittag bildet sich in Funchal eine helle Wolke und die Temperaturen liegen bei 21°C.

Am Vormittag bildet sich in Funchal eine helle Wolke und die Temperaturen liegen bei 21°C. Außerdem ist es von Mittag bis zum späten Nachmittag wolkig, die Sonneneinstrahlung ist nur gelegentlich bei 21 bis 23°C zu sehen. Nachts ist es wolkenfrei mit tiefsten Temperaturen von 20°C. Am Morgen ziehen in Funchal helle Regenwolken auf und die Temperaturen liegen bei 21°C.

Außerdem ist es von Mittag bis zum späten Nachmittag wolkig, die Sonneneinstrahlung ist nur gelegentlich bei 21 bis 23°C zu sehen. Nachts ist es wolkenfrei mit tiefsten Temperaturen von 20°C.

Die Wettervorhersage auf Madeira

Es kann natürlich die ganze Welt schwer bestürmen und ebenso schwer schneit es - wie im Januar 1999 oder im Januar 2009 -, wenn Autos aus einer gewissen Größe in der weissen Schönheit erstarrt sind.

In den Monaten Dezember bis Dezember ist es im südlichen Teil des Landes zwischen 10 und 16 Uhr kalt bis wohlig warmer. Wolkig und mitunter regnerisch, aber es klärt sich meistens am Nachmittag. In den Monaten Mai, August und September ist es in der Regel sonnig und sauber. Es ist im Monat Juli öfter wolkig, aber warmer.

In den Monaten July, August und Sept. gilt es im Sueden als sehr heiss und heiss. In den Monaten Dezember bis Dezember ist der nördliche Teil unbequem, nass und kalt und sehr nass. In den Monaten Aprils, Mais und Oktobers ist das Wetter oft gemischt. Am Nachmittag ist es wolkig, aber herzlich und meistens nass. Es ist im Monat June oft wolkig, aber dennoch warmer.

Schönwetter von Juni bis August. Warme bis warme und feuchte Luft. Es regnet und nieselt von Anfang an in den Gebirgen. Gewöhnlich ist es sehr kühl und windige. In den Monaten Aprils, Mais und Oktobers ist es in den Gebirgen wechselnd, am Nachmittag ist es oft bedeckt und es regnet immer wieder.

Der Temperaturbereich erstreckt sich von Kälte bis Wärme. Die Bergwelt über 1500 m ist im Monat Mai größtenteils deutlich, unten wolkig. In den Monaten Juli bis August ist es nahezu immer hell und heiß mit guter Sicht. Der Temperaturbereich erstreckt sich von kühl bis warmweiß. Auf Madeira gibt es keine Sandstrände - zumindest keine Naturstrand.

In einigen Orten, wie Calheta im westlichen Madeira, hat die Regierung der Insel einen Sandhaufen gebildet. Es gibt auch einen kleinen Natursandstrand aus schwarzen Lavasanden im östlichen Teil von Madeira in Canical. Am wärmste ist das Meerwasser im Monat August und August mit rund 25°C. Um die Mittagszeit kann es in Funchal oder Caniço de Baixo im Januar und Februar bis zu 25°C werden.

Alle 7 Jahre kommt die "Leste", ein östlicher Wind, der aus der Sahara bis zu 40° C und viel feinem Strand weht, vor dem die Winzer Angst haben.

Mehr zum Thema