Wetter Madeira im November

Das Wetter auf Madeira im November

Die Kastanienfeste und die Weihnachtsbeleuchtung gehören zu den spannenden Veranstaltungen im November. Nur im Norden der Insel muss man in den Wintermonaten (November bis Februar) mit zunehmenden Niederschlägen rechnen. Also sind Sie relativ unabhängig vom Wetter unterwegs. Zählen Sie, und das hält sich dann auch bis in den November hinein. Im Oktober und März ist es nass und kalt nördlich von Nha Trang.

Das Wetter auf Madeira

Guten Tag Herr Präsident, es gibt keine Garantie für gutes Wetter auf Madeira zu jeder Zeit. Die eigenen Erlebnisse aus inzwischen 8 Ferien auf Madeira sind ebenfalls, im Monat October jedoch nur noch mal pro Woche, bei schönem Wetter. Man kann an der südlichen Küste davon ausgehen, dass man zu jeder Zeit des Jahres eine gute Wetterwahrscheinlichkeit von etwa 70 bis 80 Prozent hat, was bedeutet: eine abgeschlossene Bewölkung kann dann über einem ruhen und die gleißende See brennt.

Besiedelt sich jedoch ein größerer Schlechtwetterbereich in der Region, schüttet es nur "für eine ganze Weile an der Südküste". Andernfalls ist Madeira ein Mini-Kontinent, man kann ungefähr 7 Klimazonen unterscheiden: Nordwest-Küste (Achada da Cruz bis Sao Vicente), Nordost-Küste (Sao Vicente bis Santana/Faial), Südwest-Küste (Paul do Mar bis Canico), Südost-Küste (Canico bis Machico), Bergwetter West (Plateau Paul da Serra und Encumeada), sowie die Peninsula Sao Laurenco, und fast in jeder dieser Einzelzonen kann ein völlig anderes Wetter zur gleichen Zeit ablaufen.

Das hat auch seine Vorzüge (!): wenn es an einem Platz regnete, fahren Sie einfach weiter (das ist nicht die einzige Möglichkeit, sondern die Regel). Aber letztendlich ist das auch ein Teil der Anziehungskraft, die Madeira - subjektiv gesehen - auf mich ausübt und mich jedenfalls fasziniert: Aus meiner Perspektive gibt es nichts Langweileres als ständigen Sonnenuntergang.

Das Wetter auf Madeira| Ferien auf Madeira

Das Wetter auf der Frühlingsinsel ist im Allgemeinen recht ausgeglichen. Die Wettersituation an der südlichen Küste weicht oft deutlich von der an der nördlichen Küste ab. Das Wetter auf Madeira wird vom Nordostpassat geprägt, so dass im Nordosten mehr Niederschlag fällt als im Süd. Damit kann man es hier das ganze Jahr über bei angenehmen Wärmetemperaturen gut ertragen.

Die südliche Küste steht durch diesen naturnahen Witterungsschutz wie ein großer Sonnebalkon im Wasser. Um die Dörfer Funchal, Câmara de Lobos, Machico, Caniço de Baixo und Ribeira Brava herum gibt es von Juli bis August mildes bis tropisches baden. Ein idealer Ort für einen entspannten Aufenthalt am Strand von Madeira.

Im Nordosten des Passat fallen regelmässig die gestauten, saftigen Luftströme auf die Berge der Nord- und Westküste. Die angenehme und kurzzeitige Kühlung bei Sommertemperaturen um die 25 Grad Celsius sichert aber auch eine üppig ere Pflanzenwelt und eine ganzjährige Blütezeit. Von November bis MÃ??rz ist der SÃ?den kÃ?hl bis wohlig wÃ?rmer, besonders in den Mittags- und Mittagsstunden.

In dieser Zeit ist es im Nordteil des Landes öfter regnerisch und teilweise kalt und nass. Von einer gewissen Höhe aus ist auch starker Schnee mit heftigen Böen möglich. Wenn Sie mit Ihrem Mietwagen in den Gebirgen fahren, sollten Sie daher auf Schneewehen vorbereitet sein. In den Monaten März und März herrscht im südlichen Teil von Madeira ein mildes und sauberes Frühjahrsklima mit durchschnittlichen Temperaturen um die 20°C pro Tag.

Dagegen ist der Frühjahr im Nordteil des Landes aufgrund der wetterbedingten Wasserscheide am Rand der Passatwinde kälter und nasser. Sonnige und sehr warme bis subtropische ist der Hochsommer auf Madeira. Trotzdem ist das Wetter für die Besucher sehr freundlich, da die Nacht auf 20°C abkühlen kann. In den Monaten Juli bis August sind die Ferien am Meer ideal.

Diese Zeit ist auch ideal für Wanderungen auf Madeira, da die Sicht sehr gut ist. Auch wenn es in den Gebirgen im herbstlichen Bereich zuweilen regnet oder nieselt, bleibt die Tageshöchsttemperatur bei konstant 15°C bis 17°C sehr konstant.

Die Naturliebhaber können mit der richtigen Bekleidung die Blütenpracht von Madeira in vollem Umfang auskosten. Diese Saison ist für lange Touren oder für Ausflüge durch die reiche Pflanzenwelt geeignet. Wetterhinweis: Im Mittsommer kann es in der Stadt Funchal je nach Windverhältnissen zu Dunst kommen.

Mehr zum Thema