Wetter Madeira Oktober 2016

Das Wetter Madeira Oktober 2016

Die Temperaturkurve Oktober 2018. 80 70 60 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 10 11 12 13 14 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31. durchschnittlich. Auf Madeira 2016 und 2017 waren wir im September/Oktober und haben für 2018 ein Wetterarchiv für Funchal für die letzten Tage, Wochen und Monate. Auf Madeira gibt es noch kleinere Temperaturunterschiede (23.

August, 17. Januar). Durch seine Lage im Atlantik ist das Klima auf Madeira das ganze Jahr über warm, ohne dass es im Sommer zu heiß wird. October 2016 Mario Herbst.

Wetter und Wetter. Noch 1 Monat zu meiden!

Am besten nach Madeira reisen? Was ist die günstigste Zeit für eine Reise nach Calheta? Was ist die günstigste Zeit für eine Reise nach Calheta? Umfassende Information über das Wetter und das Wetter in Calheta für einen gewissen Zeitraum erhalten Sie, wenn Sie auf die folgende Linie klicken: Das Wetter ist von Jänner bis Oktober herrlich. Beispielsweise ist 25°C die maximale Temperatur im Oktober und es fällt über 71mm im Oktober.

Das Wetter im Nov. ist gut. Es ist 23°C warm und im Nov. über 73mm Regen. Das Wetter ist schön im December. Das nachstehende Diagramm zeigt gleichzeitig die Höchst- und Mindesttemperaturen sowie die monatlichen Niederschlagsmengen für jeden einzelnen Kalendermonat der Calheta.

Im Oktober ist das Mittelmeer noch heiß.

Leise und warm: Das Mittelmeer bietet auch im Oktober noch optimale Bademöglichkeiten. Es wird in Deutschland zwar Herbst, aber rund um das Mittelmeer herrschen nach wie vor angenehmere Gewässer. Sie sind zwischen 21 und 24°C. An Fernzielen wie Thailand, Sri Lanka oder Mauritius steht noch warmes Trinkwasser zur Verfügung - jedes mit Temperaturen von 29 bis 30°C.

Wassertemperatur in Europa: Wassertemperatur im Fernverkehr:

Auf Wiedersehen Wintersehen - Bella

Der Zeitabschnitt im Yachthafen und am Liegeplatz von Cascais war gekennzeichnet durch die Vorbereitung auf die Weiterfahrt und die Suche nach einem Undichtigkeiten. Nachdem ein Regenguss kam, landete der Tropfen in der Mitte unseres Notebooks. Es ist kein netter Platz für ein paar Bälle. Erst nach eineinhalb Tagen Suche und vielen, vielen Liter Spritzwasser, die wir über alle möglichen Bereiche der Frontscheibe gegossen haben, kam ein Haarriss im Lack zum Vorschein. 2.

Kaum mit dem bloßen Blick zu erkennen, reichte es aus, das Licht zu unserem Notizbuch zu lassen. Nach seiner Entdeckung wurde es von Matthias wiederhergestellt. Statt dessen machen wir uns auf den Weg nach Madeira. Da die Wettervorhersage sehr veränderlich war, haben wir uns für ein windgeschütztes Fenster entschlossen.

Andere scheinen das auch geglaubt zu haben, denn an diesem Tag entstand eine kleine Flotte von fünf Schiffen, die wie auf einer Kette Kurs auf Madeira setzte. BELLA hatte am ersten Tag unter Segel mit einer ruhelosen Brandung zu tun, wahrscheinlich wieder mit der aus dem Atlantik, die durch den aufsteigenden Meeresgrund verlangsamt wird.

Wir hatten also unser altbewährtes vierschichtiges Wachssystem von je drei Std. richtig vorgegart und konsistent gewartet, wenn es das Wetter erlaubt hatte. Der Motor ist auf einmal nicht mehr so schlecht, die Tage verfliegen rasch, wenn man sich an den Bordrhythmus gewöhnen muss. Als Ulrike ihre Strickerei auspackte, installierte sie zum ersten Mal die Schleppangel.

Nach dem Schiff schlängelte sich der Lockvogel im Nass. Kurz vor dem Morgengrauen erschienen nach vier Tagen die ersten Ampeln von Porto Santo, die dann aber gleich wieder hinter dichten Bewölkungen auftauchten. Auf dem ersten Bild im herbstlichen Wetter in Köln (8° C und Nieselregen) sieht es so aus, aber das ist trügerisch, je mehr wir uns nähern, umso besser wird das Wetter sein.

Von Cascais bis Porto Santo haben wir in den vier Tagen 480 nautische Meilen (ca. 870km) zurückgelegt, sind geographisch auf der Hochebene von Casablanca angelangt und sind endlich dem Europawinter entkommen! 2-3 wochenlang werden wir wahrscheinlich noch auf Madeira sein.

Mehr zum Thema