Wetter Teneriffa Anfang November

Das Wetter auf Teneriffa Anfang November

sondern auch durch Anklicken der Registerkarten für Anfang, Mitte und Ende des Monats. Auch England und Co. sind bekannt für das feuchte Wetter im Sommer. Haben Sie Lust auf einen Urlaub im November? "Tipps " Reiseziele in Europa " Tipps für den Herbst " Teneriffa.

Turremolinos, Spanien: Das erwartete Wetter für November.

Egal ob Herbsturlaub oder langes Weekend - viele Menschen benutzen die Ruhetage für einen kurzen Urlaub.

Egal ob Herbsturlaub oder langes Weekend - viele Menschen benutzen die Ruhetage für einen kurzen Urlaub. Das ist die ideale Möglichkeit, die Sommerhitze und die Sonnenstrahlen wieder zu geniessen! Schließlich können sich eine Herbstferienwoche in Baden-Württemberg und Bayern sowie in vielen anderen Ländern auf ein langes Urlaubswochenende mit Feiertagen am Montagmorgen (im Osten) oder am Dienstags (im Norden und Westen) gefasst machen.

Zudem ist die Luftfeuchtigkeit vor allem in Höhenlagen verhältnismäßig mild: Auf 1.000 Metern sind es bis zu 13, auf 2.000 Metern zwischen 3 und 8°C, die sich in der Regel in der mittäglichen Sonne erwärmt haben. Die Abenddämmerung am Sonntag Abend fällt eine Std. früher, um nicht von der Abenddämmerung in der Mitte des Tages verwundert zu werden! 25 bis fast 30° C sind möglich.

Auch die Temperatur steigt wieder an, mit sommerlichen 24 bis 27°C an den Wochenenden - bei Wassertemperaturen von 23°C. Teneriffa und Co. sind übrigens besonders für Menschen zu empfehlen, die unter einer Winterdepression leiden und deren Organismus zu wenig Vitamine D ausgibt. Hurghda und Saudi-Arabien bieten viel Sonne und milde Wärme von 27 bis 30°C - das Roten Meer ist 28°C heiß.

Die schönste Zeit, um Teneriffa zu bereisen - Ferien auf der gleichnamigen kleinen Paradiesinsel....> stark

Heute wollen wir einen Einblick in die schöne Kanareninsel Teneriffa geben und klarstellen, wann die schönste Zeit für Ihren Traum-Urlaub ist. Im Allgemeinen kann man behaupten, dass Teneriffa das ganze Jahr über sehr mild ist. Das liegt vor allem an der geografischen Position der Inseln und des Golfstroms.

Doch auf Teneriffa selbst gibt es klimatische Differenzen, der Auslöser dafür ist der Vulkan Teide, der mit 3.700 Meter über dem Meeresspiegel der größte in Spanien ist. Teneriffas zentraler Gigant trennt die Inseln in zwei Klimabereiche, einen Nordosten und einen Südosten. Der Temperaturunterschied zwischen den beiden Bauteilen liegt zwischen zwei und drei Graden.

Waehrend im Nordteil durch die Passatwinde vor allem im Sommer viel mehr Niederschlaege fallen, gibt es im Sueden immer noch 20-25°C. Allerdings werden die Abende mit einer Temperatur um die 15°C kühl. Im Sommer sind die Temperaturwerte in der Regel 5 °C über dem Gefrierpunkt, die heissesten Monaten sind jeweils Juni und September. Der so genannte "Calima"-Wind sorgt im Monat September für heisse Luftströme aus der Sahara und für Extremtemperaturen von über 40°C.

Allerdings ist diese Witterungsfront recht rar und kommt maximal 3 bis 4 Tage im Jahr vor. Teneriffa ist nicht auf den ersten Blick zu empfehlen, da die milde Temperatur der Inseln das ganze Jahr über Touristen anzieht. Das bedeutet, dass die Inseln in der Regel das ganze Jahr über besucht werden können.

Auf der einen Seite meiden die meisten Menschen die große Wärme auf Teneriffa im Hochsommer, auf der anderen Seite entkommen viele unseren nassen und kalten Winter und fliehen auf die grösste der Kanarischen Inseln. Die angenehmen Außentemperaturen, besonders im südlichen Teil der Inseln, machen Teneriffa in dieser Zeit zu einem der beliebtesten Reiseziele. Bei Durchschnittstemperaturen über 20° C ist ein Urlaub am Strand noch möglich.

Mutigen Schwimmern steht das Wasser, das im Jänner und Feber seinen Tiefpunkt von 18 °C hat, für eine sprudelnde Abkühlung. Auf Teneriffa gibt es zudem ein Schigebiet, so dass man am Vormittag Skifahren und am Nachmittag am Sandstrand ein Bad in der Sonne nimmt. Das saftige GrÃ?n und die blÃ?hende Landschaft ziehen jetzt viele SpaziergÃ?nger nach Teneriffa.

Die Wassertemperaturen liegen immer noch bei 18°C, die Sonnenscheindauer steigt auf 7 bis 8 Stunden pro Tag und die Regenzeit nimmt ab. Auch für Radfahrer wird die lnsel immer beliebter. Teneriffa hat das ganze Jahr über - außer vielleicht im Sommer und Winter - gute Chancen für solche Aktivitäten, aber im Frühjahr ist es wegen der blühenden Landschaft besonders schmuck.

Jetzt wird es heiss, aber meistens erträglicher. In den Monaten Mai und August bietet sich den Badeurlaubern und Sonnenanbeterinnen das ganze Programm: Tagesdurchschnittstemperaturen von rund 30°C, eine Temperatur von weit über 20°C und eine absoluten Sonnenschutz von über 10h/Tag. Gemütliche Abende, in denen die Temperatur nicht unter 20°C sinkt, locken zu den vielen gemütlichen Abenden auf den vielen Terassen der Restaurants.

Auch wenn es für einige Mitteleuropäer im Juli zu heiss ist, toben die Einheimischen an den Sandstränden umher. Diesen Monat ist ein beliebter Urlaubsort für diejenigen die den noch höheren Außentemperaturen auf dem Kontinent während ihrer Ferien entkommen wollen. Waehrend es in Deutschland vor allem im November und November wieder unangenehmer wird, wartet Teneriffa mit exzellentem Bade- und Badestrand.

Obwohl die Durchschnittstemperatur von 23 bis 25°C nicht ganz so hoch ist wie in den vergangenen Jahren, ist das Wasser mit 23°C immer noch ideal für einen großartigen Badeferien. Die Wassertemperaturen nähern sich erst ab November wieder etwas kühler um 20°C. Der Niederschlag nimmt wieder leicht zu, im Durchschnitt fällt er an vier bis sechs Tagen, was der ganzen Insel wieder mehr Grün verleiht.

Wegen des schönen Klimas während des ganzen Jahres sind die Preise für Hotels nicht so volatil wie für saisonale Ziele wie die Balearischen Inseln. Der Begriff "Insel des unendlichen Frühlings" ist kein Zufall. Der Zeitraum Ende November/Anfang November/Anfang November und Anfang Jänner hat sich in den letzten Jahren als billiger erweisen. Alles in allem kann man feststellen, dass Teneriffa das ganze Jahr über ein beliebter Urlaubsort für Zentraleuropäer ist.

Für einen Badeurlauber, der es nicht zu heiss haben möchte, ist es am besten im Monat May und Sept. Besonders im Hochsommer sollte der Südteil der Stadt besucht werden.

Mehr zum Thema