Wetter Teneriffa Nord November

Das Wetter Teneriffa Nord November

Das Teide ist die Wetterscheide auf Teneriffa und teilt die Insel klimatisch in zwei Teile: die nordöstliche und die südwestliche Zone. Einer im Norden Teneriffas und einer im Süden, der Flughafen Reina Sofia. an der Costa Adeje und in Los Cristianos, ist immer deutlich besser als im Norden. In Teneriffa ist das Wetter etwas unbeständiger. Der Teide im Zentrum Teneriffas hat im Norden ein anderes Klima als im Süden.

Nord-Teneriffa - Sonntag im November?

Guten Tag Ann, du sprichst von Puerto de la Cruz im nördlichen Teneriffa, da waren wir einmal pro Monat im November, also schreib ich. Doch: Wir hatten nur einen sonnigen Tag.......und wir wurden bei einer Tour durch einen abrupten Regenguss so feucht, dass es Pfade zu Sturzbächen wurden, verrückt. Da war es sonnig, wärmer und man konnte auch noch im heißen Wasser schwimmen!

Der wetterfeste Südteil gefiel mir überhaupt nicht, es ist nur eine Frage des Geschmacks, aber es war nicht meiner, der kahlköpfig und überwuchert war. Unglücklicherweise kein ganz erfolgreicher Feiertag, aber Sie haben sicherlich auch mehr Wetter.

Klimatisch Teneriffa - Temperatur & Temperatur

Aus der klimatischen Differenzierung zwischen Nord und Süd ergeben sich Differenzen in den Einzelparametern des Klimadiagrammes. In den Saisons Frühling, Winter, Frühling und Frühling hat dies in der Regel nur wenige Effekte, kann aber für die persönliche Urlaubszeit auf Teneriffa ganz wesentlich sein. Das Fieberthermometer erreicht im Jänner ein Maximum von 20°C, in der Nacht fällt die Wassertemperatur auf 14°C.

In den südlichen Regionen werden Tageshöchststände von 21 °C erreicht, die Tiefststände fallen auf 15 °C. Bei 19° Wassertemperaturen und 6 Stunden Sonnenschein pro Tag liegen Nord und Süd auf dem gleichen Level. Jedoch werden im Nordteil 7 Tage Regen gerechnet, während im Südteil nur 5 Tage mit Regen. In Jänner steht der Nord in seinem ganzen Grünen, optimal für alle, die eine traumhafte Pflanzenwelt genießen wollen.

Bei einer Maximal-Temperatur von 21° C schließt der Nord mit dem Süd, der Tiefstwert beträgt 14 C, auch der Südteil behält seine 15° C bei. Die Wassertemperaturen im Sueden sinken auf 18°C, im Norden bleiben sie bei 19°C stabil. In beiden Gebieten gibt es 7 Stunden Sonnenschein am Tag.

Sowohl im nördlichen als auch im südlichen Teil sind Tageshöhen von 22° C zu registrieren, in der Nacht sind die Tiefstwerte im nördlichen Teil noch bei 14 C, der südliche Teil bei 16° C. Das Wasser hat eine Temperatur von 18°C. Von Nord nach SÃ??den strahlt die Sonne von Nord nach S?den 7 stunden am Tag. Bei 4 regnerischen Tagen wird der Nordteil des Landes trockner, im Südteil ist weiter mit 5 regnerischen Tagen im Monat Maerz zu rechnen. 2.

Es werden 23° C im nördlichen Bereich und 22° C im südlichen Bereich als Maximaltemperatur angegeben. In beiden Bereichen sind die Tiefen bei 16° gleich. Genau wie die Lagertemperatur, die noch frische 18°C hat. Die Südküste erhält einen Zuschlag mit 8 Stunden Sonne pro Tag, im nördlichen Teil sind es 7 Stunden Regen.

Zwei regnerische Tage im Nordteil des Landes liegen drei regnerische Tage im Südteil gegenüber. Im Sommer erreichen die Fieberthermometer auf der ganzen Kanareninsel 24°C, mit 17°C ist die tiefste Temperatur im Nord und Süd gleich. Die Wassertemperatur im Sueden liegt bei 19°C. 9 Sonnenstunden geniessen die Feriengäste in allen Teilen der Inseln.

Bei Regen ist der Sueden trockner als der Nord. Tagsüber 26° und nachts 19° Celsius kündigen die Hauptsaison auf Teneriffa für Badende und Wassersportbegeisterte an. Die Wassertemperatur beträgt nun angenehm 20° Celsius und die Sonneneinstrahlung von 10 Std. sorgt dafür, dass Sie sich sowohl im nördlichen als auch im südlichen Teil rund um die Uhr wohlfühlen.

Es ist im Juli im Nordteil noch leicht bewölkt, im Südteil jedoch keine Wolken, die den Himmel bedecken. Auch hier ist es viel trockner. Das Fieberthermometer kann im Hochsommer 28°C erreichen, während es im Sueden bis zu 29°C steigen kann. Bei 21°C ist auch der Südteil abends um ein Grade gemütlicher als der Nördliche.

Im Atlantik ist ein Baden eine wohltuende Abkühlung in jeder Gegend mit einer Temperatur von 21°C. Die 11 Stunden Sonnenschein und kein Regentag sind die schönsten Ferien. Ebenfalls im Monat September erreichte der nördliche Teil seinen Höchstwert von 29°C, die Tiefsttemperaturen liegen bei 21°C. Die Wassertemperaturen liegen bei 22°C.

Die Nordseite ist eine Autostunde vor der Südseite mit 11 Std. Sonnenschein. Die Höchsttemperaturen im Nordteil betragen im Monatsseptember weitere 29°C, der Südteil ist mit 28°C etwas abgekühlt. Am Abend beträgt die Temperatur an beiden Orten 21°C. Inzwischen hat die Temperatur des Wassers ihr Höchstmaß von 23 °C überschritten. Die Nordseite hat 9 Std. Sonnenschein, im Sueden ist die Sonnenscheindauer noch 8h.

In den südlichen Ländern ist ein weiterer regnerischer Tag zu verzeichnen, für den nördlichen ist dies noch kein Problem. Die Temperaturen im Nord und Süd sinken im Monat September auf 26°C, im Nordteil wird es am Abend mit 19°C etwas kälter als im Suden. Das Wasser hat eine Temperatur von 23°C. Bei 7 Stunden Sonnenschein am Tag befinden sich Nord und Süd auf der gleichen Höhenlage.

Nach 4 Tagen Regen ist der Nordteil etwas nasser. In den südlichen Regionen sind 3 regnerische Tage zu erwarten. Im November steigt das Fieberthermometer in den ebenen Bereichen des Nordteils wieder auf 25° an, im Südteil werden 24° Celsius vermessen. Bei 19° Celsius ist der nördliche Teil abends ein Grade wärmer als der südliche.

Bei 21° C Wasser, 6 Stunden Sonnenschein und 5 Regentagen sind im Nord und Süd ausgeglichen. Die Überwinterung auf Teneriffa ist bei vielen Feriengästen aus Deutschland sehr populär. Erfreuliche Tiefsttemperaturen von bis zu 22° C im Sueden und 21 C im Nordosten, Tiefsttemperaturen um 16 C, 20° C im Wasser und bis zu 5 Stunden Sonnenschein fuer Leib und Leben.

Mehr zum Thema