Wetzlar Sehenswürdigkeiten

Die Wetzlarer Sehenswürdigkeiten

Zu den schönsten Plätzen in Wetzlar: Lernen Sie die beliebten Sehenswürdigkeiten in Wetzlar kennen. Die Stadt Wetzlar bietet eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und Attraktionen für einen Städtetrip. In Wetzlar werden Bilder und ein Rundgang präsentiert. Das schönste in / um das Amtsgericht Wetzlar. Die alten Fachwerkhäuser in Wetzlar und die Gemütlichkeit und Wärme, die die alten Gassen vermitteln, faszinieren mich.

Altstadtführung | Wetzlar

Die Stadt Wetzlar in .... Erkunden Sie die alte Stadt Wetzlar bei einem Ausflug. Das älteste in Wetzlar errichtete Holzhaus von 1356 ist eine dreigeschossige Wandständerkonstruktion mit Aufhängepfosten. August Bebel, der 1869 die Sozialdemokratische Volkspartei mitbegründete, verbringt seine Zeit in Wetzlar. Im Jahre 1690 verlegt der damalige Höchste Gerichtshof des Deutschen Reichs seinen Hauptsitz nach Wetzlar.

Die Tourist-Information liegt hier. Aus der preußischen Zeit in Wetzlar stammt die Hauptwarte. Goethe war während seines Aufenthaltes in Wetzlar häufiger im damaligen Restaurant "Zum Kronprinzen" zu Besuch. Die ehemalige Siedlung des Deutschordens beherbergt heute das Lostehaus, das Stadt- und Gewerbemuseum und das Visenum. Der kleine Komplex beherbergt Sehenswürdigkeiten aus der Stadt Wetzlar und dem Umkreis.

Den letzten erhaltenen Mauerturm nannte man im Hochmittelalter Schneiderturm. Johann Wolfgang Goethe lebte 1772 in einer kleinen Etagenwohnung. Der Fachwerkbau von 1607 besticht durch sein wunderschönes Sonnenrelief mit kaiserlicher Kugel. Nach dem Baumeister Palais Papius ist das Gebäude aus der Zeit des kaiserlichen Kammerhofes benannt. Eines der repräsentativsten Häuser aus der Wetzlarer Zeit ist das so genannte AVMANNSCHE HÄUSER.

Der Bau am Schlossplatz wurde als Franziskanerkloster errichtet. Heute beherbergt dieses Holzfachwerkhaus einen Gedenkraum für Karl Wilhelm Jerusalem und die Museen. Am Rand der alten Stadt liegt der ehemalige Judenfriedhof. Hier wird an die Wetzlarer Bischofssynagoge gedacht. Eines dieser Häuser ist die "Alte Münz".

Hier war eine der fünf Braustätten des Mittelalters. Die Lahnpförtner sind eine kleine Passage in der Stadtbefestigung. Zuerst als Archivbau für den kaiserlichen Kammerhof vorgesehen, fungiert das Bauwerk heute als Sitz des Standesamtes und des Stadtarchivs. Überreste der alten Vorhangmauer sind an mehreren Orten am Rande der alten Stadt bewahrt worden.

Ganz besonders sehenswert ist die Mauer im Rosengarten. Heute gibt es eine Open-Air-Bühne im Rosengarten, wo das Wetzlar-Festival in den Sommerferien ein vielfältiges Rahmenprogramm bietet.

Mehr zum Thema