Whale Watching Südafrika Beste zeit

Walbeobachtung in Südafrika Beste Zeit

Die Bryde Wale sind nach dem norwegischen Konsul von Südafrika, John Bryde, benannt. Der beste Zeitpunkt für Walbeobachtungen in Südafrika ist von Juni bis November. ist von Juni bis November an der Küste Südafrikas zu sehen. Als bester jährlicher Walbeobachtungsplatz Südafrikas.

Der beste Zeitpunkt, um zu reisen....

Wenn man sich das ganze Jahr über das klimatische Umfeld anschaut, kann man Südafrika besuchen. Die beste Zeit, um mit Gartenroute und Kapstadt nach Südafrika zu reisen, ist im Feber und MÃ?rz. Natürlich gibt es auch Ziele in Südafrika, die nur zu gewissen Zeitpunkten empfohlen werden. Manche Lebewesen kommen nur für einige wenige Wochen in die südafrikanischen Wasser.

Wildtiere können in der trockenen Jahreszeit besonders gut beobachtet werden, da dann die Pflanzenwelt nicht so eng ist und die Wasserknappheit sie zu den bekanntesten Aussichtspunkten bringt. Den meisten Lesern dürfte klar sein, dass dieser Beitrag die beste oder einzigste Zeit für eine Safari zu den Großen 5, eine Walbeobachtungstour oder einen Ausflug ins Meer der Blumen ist.

Jeder, der zum ersten Mal die Möglichkeit hatte, die gewaltigen Walfische aus nächster Nähe zu sehen, wird beeindruckt sein. Jährlich kommen zwischen den Monaten Juli und Juli mehrere hundert Walfische vor der Stadtküste von Hermanus zusammen, um ihre Nachkommen zu züchten. Der Hermanus ist ca. 2 Autostunden von Kapstadt entfernt und wohnt vollständig von diesem Naturspektakel.

Er ist einer der wenigen Orte auf der Erde, von dem aus man die Walfische aus unmittelbarer Entfernung vom Strand aus sehen kann. An manchen Tagen stehen mehrere Dutzend von Walen vor Hermannus und dann tauchen sie mehrere Tage lang nicht mehr auf. Von Kapstadt aus habe ich selbst 3 Versuche gebraucht, bis es mit der Sichtweise funktioniert hat.

Ähnlich hat sich das Lebensumfeld in den Halbwüstenregionen im Norden Kapstadts entwickelt. Anders als in einer echten Wildnis erblüht die Gegend jedes Jahr nach den gewohnten Wüstenregen. Der beste Zeitpunkt, diese Farben zu erfahren, ist der Herbst. Die Safari ist für viele Südafrikaner das Aushängeschild.

Aber auch hier spielen das klimatische Umfeld und das gute Gefühl eine große Rolle, ob man all diese Tierarten miterleben kann. In dieser Zeit findet Leo & Co. genügend Orte, an denen sie sich vor störenden Besuchern aufhalten. Außerdem gibt es nach den regnerischen Monaten genügend Wasserfläche und die Lebewesen verklumpen nicht an individuellen Gewässer.

Die beste Zeit für Safari-Touren sind die Trockenmonate, die eine niedrige Pflanzenwelt und Wassermangel zurücklassen. Das ist von Land zu Land verschieden. In Namibia habe ich im Maerz den Etoscha National Park besucht und kaum ein Tier gesehen. Im Etoscha war es gerade erst richtig aufgeregt und die Tierchen zerfielen in Bereiche, die für Touristen nicht erreichbar waren.

Mehr zum Thema