Azoren Urlaub Erfahrungen

Erfahrungsbericht: Azoren-Rundreise

Wollen Sie bei Ihrem Azoren-Urlaub Erfahrungen auf mehreren Eilanden der Inselgruppe sammeln, so sei Ihnen eine Rundreise angeraten. Da der Archipel über unterschiedliche Klimate verfügt und sich auch die Flora und Fauna der einzelnen Landmassen unterscheiden, lohnt es während der Ferien mehrmals die Location zu wechseln. Für den Reiseauftakt ist ein Aufenthalt auf Sao Miguel, Terceira oder Faial empfehlenswert. Denn diese drei Inseln verfügen über internationale Flughäfen und stehen mehrmals täglich in Verbindung mit dem portugiesischen Festland. Fähren, die die Azoren an den europäischen Kontinent binden, existieren nämlich nicht.

Doch gibt es die Option, von Insel zu Insel entweder via Flugzeug oder per Schiff zu gelangen. Flores beispielsweise wartet mit einem Regional-Airport auf und so können Sie nach einigen wunderschönen Tagen auf Faial oder Sao Miguel mit einer Propellermaschine nach Flores übersetzen und dort den Rest Ihres Urlaubs verbringen.

In beinahe jedem Reisebericht über einen Azorenurlaub liest man von den stimmungsvollen Impressionen beim Whale Watching. Weil die Eilande mitten in den Weiten des Atlantiks liegen und sich unzählige Wale und Delfine in den glasklaren Wässern tummeln, werden Walbeobachtungsfahrten in fast allen Häfen angeboten. Die Tiere kommen in großer Zahl hierher und es ist ein ebenso beeindruckendes wie unvergessliches Erlebnis, die Schwanzflossen der riesigen Buckelwale in den wolkenlosen Himmel ragen zu sehen. Nebst den Giganten der Walfamilie tauchen, mit etwas Glück versteht sich, links und rechts der Reling auch immer wieder delfinähnliche Zahnwale, mächtige Pottwale und Schwertwalmütter mit ihren Jungtieren auf. Letztgenannte Spezies macht bei ihrem Zug von den warmen karibischen Gefilden hinauf ins Polarmeer Station auf den Azoren und beschenkt die Teilnehmer einer Whale-Watching-Tour mit atemberaubenden Bildern.

Azoren-Urlaub: Erfahrungen
1/1

Schiffe und Fischerboote im Hafen von Ponta Delgada auf São Miguel

Stechen Sie von Terceira aus in See, bietet sich überdies die herrliche Option den anmutigen Meeressäugern mit einem Segelschiff näher zu kommen. Der beschauliche Hafen der Inselkapitale Angra do Heroísmo ist ein Eldorado für Wassersportler aller Couleur. Auch wenn nicht jeder Azoren Urlaub Erfahrungen bezüglich des Tauchens beinhaltet, weil die Reviere für Anfänger schlichtweg zu gefährlich sind, so sollten Sie es sich als erfahrener Froschmann nicht nehmen lassen, zu den Basen aufzubrechen. Rund um selbige darf die überproportional artenreiche Unterwasserwelt bestaunt werden. Auch vor Sao Jorge, Graciosa und vor allem rund um Santa Maria werden passionierte Taucher auf ihre Kosten kommen.

Wandern: die liebste Freizeitbeschäftigung bei Azorenreisen

Einen Erfahrungsbericht über die portugiesischen Eilande ohne Wanderpfadbeschreibung gibt es quasi nicht. Speziell auf Sao Miguel durfte ich im Azoren Urlaub Erfahrungen mit dem wunderhübschen Terrain und den vielen vulkanischen Landschaften machen. Im Nordwesten der größten Insel erhebt sich die Caldera des Einsturzkraters von Sete Cidades. Ob bis hinauf zum höchsten Punkt des Kraterrandes, den auf 924 Metern gelegenen Pico de Barrosa oder hinunter zu den beiden Seen, die Stimmungen, Lichtspiele und Panoramen, die Sie erwarten sind unbeschreiblich schön. Besonders pittoresk präsentiert sich das Antlitz der beiden verschiedenfarbigen Kraterseen. Der blauschimmernde Lagoa Azul und der grünlichleuchtende Lagoa Verde werden von einer schmalen, befahr- wie begehbaren Landbrücke voneinander getrennt und verstehen es mit ihrer Anmut zu verzücken. Doch auch Gipfeltouren auf den Morro Alto, der die Insel Flores überragt oder Wanderungen um die Flanken des Monte dos Homens auf Corvo seien Reisenden ans Herz gelegt.